Donnerstag, 28. Januar 2016

Rezension zu Küss mich, Verführ mich, Lieb mich :)

Küss mich, verführe mich, liebe mich





Preis: 3,99 Euro E-Book
Länge: 87 Seiten
Erschienen: 5. Mai 2015



Zur Autorin:



Anna Loyelle erblickte im Juni 1972 im Sternzeichen des Zwillings nicht ganz ohne Komplikationen das Licht der Welt. Sie wuchs in Jenbach auf und entdeckte schon früh ihre Leidenschaft zu Büchern. Voller Faszination begann sie bereits in der Grundschule die ersten Geschichten zu verfassen.1992 erschien ihre Kurzgeschichte >Ein verrückter Typ< in der Jugendzeitschrift Bravo!Girl.1993 wurden die Jugendromane >Ich will dich< und >Tödlicher Aprilscherz< als Buch veröffentlicht.Nach einer langjährigen Schreibpause meldete sich Anna Loyelle 2007 mit einer Reihe Veröffentlichungen in Anthologien und Online Verlagen wieder zurück. Leseproben und schriftstellerische Aktivitäten können Sie auf der Autorenhomepage: http://www.anna-loyelle.at einsehen.




Zum Inhalt:

Maggie besitzt ein tiefes Geheimnis: Sie will mit ihrem Nachbarn Ricky - bei dem lang ersehnten Date - hemmungslose Stunden verbringen. Doch er treibt ein ganz anderes Spiel und ist auch an anderen Blondinen interessiert – das Date geht anders aus als erwartet und Maggie ist mehr als bereit sich ihre erotische Begierde auf ihre eigene Art in Erfüllung gehen zu lassen…


Meine Meinung:

Cover:

Das Cover sprach mich auf Anhieb an, die Farbwahl ist wunderbar gewählt. Die Frau unsere Protagonistin Maggie ist absolut sexy, verführerisch und selbstbewusst. Ihr Outfit spiegelt ihre Art nur noch mehr wieder. Absolut perfekt gewählt.

Das weiß und das Glitzer harmonieren absolut grandios mit der violett und blauen Schriftfarbe. Auch zum Inhalt ist es absolut treffend und macht den unwissenden Leser neugierig auf das was ihn erwartet.

Schreibstil:

Eine wunderbare Geschichte. Dies war mein erstes Lesevergnügen mit Anna Loyelle und ich bin hauptsächlich durch eine Blogtour drauf aufmerksam geworden und bin sehr froh darüber.
Der Schreibstil ist angenehm flüssig und locker, die Erotik absolut prickelnd und bildlich. Kaum angefangen war ich auch bereits am Ende so fesselnd ist die Story rund um Maggie und Derek, zwei wunderbar gezeichnete Protagonisten, von denen man am liebsten noch mehr lesen möchte. Gerade mit dem Ende konnte ich mich noch nicht hundert Prozent anfreunden und wäre absolut mega happy, wenn es in Zukunft vielleicht irgendwann noch eine Fortsetzung geben könnte oder ein Teil rund um ihre beste Freundin und ihren Connor, wo die anderen beiden natürlich auch wieder auftauchen


Charaktere/ Story:

Megan:

Aber ihre Freunde nennen sie Maggie, 26 Jahre alt.  Beruflich ist sie Finanzberaterin bei einem Steuerberater. Wenn man ehrlich sein soll ist sie eher der feste Beziehungstyp und gewiss nicht die jenige die gern mal ein One Night Stand hat...
Wie sie es selbst so schön sagt ist ihre "muschi" total ausgehungert und sehnt sich nach einer heißen Nacht, hoffnungsvoll hat sie an diesem Abend ein Date mit ihrem Nachbarn Rick, doch sie wird versetzt und zu allem entsetzen zeigt ihr ihre beste Freundin Larissa auch noch den erbärmlichen Grund für die Versetzung.
4 Pappbecher Wein zu viel intus ist Maggie fix und alle und will sich einfach nur noch den erst besten Typen an den Hals schmeißen und das ist ausgerechnet der Typ mit den unglaublichen braunen Augen, den sie vorher schon entdeckt hatte...ob das gut geht?


Derek: 

Tourbusfahrer, braune Augen, schwarze kurze Haare, markantes Gesicht, Dreitagebart, sportlich und groß und der One Night Stand von Megan mit seinem heißen Porsche und Hammer Loft.
Ob Derek dennoch das Herz von Maggie erobern kann, die sich zunächst zu tiefst für ihren Ausrutscher schämt un vor ihm flüchtet..und ob sein Job nicht vielleicht alles zerstört bevor es überhaupt angefangen hat?


Story:

Ich denke ich muss nichts weiter verraten, das meiste sagt bereits die Kurzbeschreibung und meine Charakterbeschreibung. Auch die beiden Nebenprotagonisten Larisaa & Connor sind toll dargestellt und man möchte unbedingt noch mehr von ihnen erfahren.



Fazit:

Eine wunderbare und vor allem auch prickelnde Story die euch eine kleine aber gewiss feine Auszeit vom Alltag bietet. Ich habe sie gestern förmlich verschlungen und hätte am liebsten noch mehr von unseren beiden Protagonisten.


Ganz klar ♥♥♥♥♥

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen