Montag, 29. Februar 2016

Rezension zu The Affair of the Devil - Sins of a fateful night

The Affair of the Devil 01: Sins of a fateful Night (Devil-Reihe)




Preis: 6,49 Taschenbuch / 2,99 E-Book
Länge: 134 Seiten
Erschienen: 25. Februar 2016


Zur Autorin:

Lucy Stern stammt aus dem Norden Deutschlands und ist dieser Region bis heute treu geblieben. Es zieht sie zwar regelmäßig in ferne Länder, ihre Heimat blieb aber stets in der Region Hannover.
Sie liebt es, Liebesgeschichten zu schreiben, die ein wenig "anders" sind und bei denen es ihr Spaß macht, sich in eine möglicherweise etwas ungewöhnlichere Konstellation hineinzudenken.

Alle 2015 erschienenen Titel außer "Desire - Addicted to you" wurden überarbeitet und mit neuem Cover veröffentlicht.

Erschienene Reihen (in Arbeit):

Twin Love 01 (Überarbeitet)
Twin Love 02 (Überarbeitet)
Twin Love 03
Twin Love 04 (coming 2016)

Harvard Reihe:
Destiny - Beloved Enemy, Beloved Stranger
Desire - Addicted to you
Trust - You are Mine (coming 2016)

Aurora-Reihe:
Stracciatella Love 01 (Überarbeitet)
Stracciatella Love 02 (ab Februar 2016 wieder erhältlich)



Zum Inhalt:

Maxines geordnetes Leben wird innerhalb einer einzigen Nacht auf den Kopf gestellt. Ein eigentlich simpler Botengang führt sie in den angesagten New Yorker Club Hellfire.

Ihre Aufgabe besteht darin, einen Datenträger zu übergeben. Doch als sie dem Besitzer des Nachtclubs gegenübersteht, wird Maxine klar, dass ihr Freundschaftsdienst nicht so einfach werden wird wie erhofft.

Er verkörpert alles, was sie hinter sich gelassen hat, und macht keinen Hehl daraus, dass er Maxine um jeden Preis verführen will. Doch ihr ist klar, dass es für sie unmöglich ist, auch nur für eine einzige, verhängnisvolle Nacht in ihr altes Leben zurückzukehren. Sie muss alles daran setzen, sich seinen Avancen zu entziehen.

Nur einer von ihnen kann gewinnen.

Vernunft versus pure Verführung.


Meine Meinung:


Vielen lieben Dank liebe Lucy, dass ich diese Story, die viel zu lang vor uns versteck blieb vorab bereits lesen durfte, ich hatte eine tolle Lesezeit. :)


Cover:

Oh la la, schick oder was meint ihr? Wie immer gefällt mir auch dieses Cover von der lieben Lucy mal wieder super gut. Es zeigt eine Frau in einer zwar anzüglichen, aber durchaus sexy Position, die uns einen kleinen Vorgeschmack auf unsere Protagonistin Maxine gibt. Die Farbwahl in Kombination mit den zwei unterschiedlichen Schriftarten und Farben harmoniert hervorragend und lassen das Gesamtbild mit der Frau in Pose sinnlich und erotisch wirken, passend zum Inhalt.



Schreibstil:

Wie nicht anders zu erwarten, war auch bei dieser Geschichte von der lieben Lucy, der Schreibstil super flüssig und locker leicht. Gerade da sich hier von Zeile zu Zeile immer mehr Fragen eröffnen, die man unbedingt gelöst bekommen möchte, fliegt man förmlich durch das Buch.


Die meiste Zeit spielt die Geschichte in dem Club Hellfire ab, hierbei war die Beschreibung wirklich absolut bildlich und machte neugierig. Ich konnte mir den Club gut vorstellen, war zwischendurch genauso perplex wie unsere Protagonistin und spürte quasi die erotische Aufladung.

Auch die Erotik war in diesem Buch toll beschrieben und das Kopfkino sprang direkt an, auch wenn diese Geschichte ganz anders als die bisherigen war, will ich definitiv auch von diesem Stil mehr lesen. Alles war faszinierend und irgendwie auch total ungewöhnlich, aber absolut erotisch.


Charaktere:

Maxine Caldwell:


Schlanke, sexy Figur, schwarze Kurzhaarfrisur, blasser Teint, grüne Augen und heute Abend so gekleidet, wie sie sich nie wieder kleiden wollte - nuttig - aber sowas von.
Vor 5 Jahren noch war ihr Leben genau das, doch sie hat sich geändert und geschworen nie wieder so zu werden. Mittlerweile ist ihr Leben in geordneten Bahnen, sie hat eine kleine, aber feine 2-Zimmer-Wohnung, ihr Alltag ist geordnet & strikt durch geplant, selbst dem Alkohol & Rauchen hat sie abgeschworen, wäre da nicht der heutige Abend, wo sie absolut nuttig und am Rauchen vor dem wohl berüchtigsten Nachtclub New York´s steht und für ihren Mentor, der ihr damals so sehr geholfen hat, einen Gefallen erledigen muss...

Worauf hat sie sich da bloß eingelassen?!?


Clubbesitzer des Hellfire:

Alias John Smith bzw. Mister X gedanklich für Maxine.
Erotische, tiefe, dunkle Stimme, 190 groß, ein Traum von einem Körper und definitiv sehr selbstsicher. Seine Ausstrahlung sprudelt förmlich nach Sex, wessen er sich absolut bewusst ist. Ein scharf geschnittenes, markantes Gesicht, stahlgraue Augen, breite Schultern und schmale Hüften. Er schreit förmlich nach heißer, purer Lust mit einer absoluten aristokratischen Arroganz... 

Von Maxine ist er direkt begeistert. Sie ist nicht die typische Botin die Michael, angeblich ein Freund von ihm, ihm sonst mit dem Stick schickt.
Sie ist nicht die typische billige Schlampe, wie er sie nennt, die bereitwillig wie ihre Vorgängerinnen ihre Beine für ihn öffnet. Maxine ist anders, stärker und kann ihn sogar widerstehen, was seinen Jagdtrieb noch mehr anheizt.

Er scheint so gut wie alles über sie zu wissen, fraglich ist nur woher und was er wirklich für ein Spiel treibt?



Mister Archer /Michael:

Ihr Mentor und Boss für den sie diesen Auftrag als Freundesgefallen erledigt, nie hätte sie sich gedacht, dass ein Mann der ihre ganze schreckliche Vergangenheit kennt und ihr daraus geholfen hat, sie geradewegs und hinterrücks wieder mitten rein schubst...



Story:

Früher hat Maxine geraucht, lief nuttig rum und lebte für Sex, Drogen und Alkohol. Das war vor 5 Jahren seitdem hat sie sich von diesem Lebensstil losgesagt und nie geglaubt in einem absolut mega kurzen nuttigen schwarzen Kleid, Megahighheels vor dem wohl angesagtesten Club zu stehen und warum das alles? Weil sie ihrem Mentor einen Gefallen tun will, Michael hat ihr immerhin damals wieder auf die Beine geholfen.


Der Gefallen klingt eigentlich simple, doch bereits als sie mit dem Security Mann durch den Club geht ahnt sie, dass es hier nicht leicht werden wird nur einen Datenträger zu übergeben, vor allem da ihr doch niemand sagen will, wer der Chef des Clubs ist...

Er selbst findet sie und ist genau das, was Maxine nie wieder auch nur aus der Nähe ansehen wollte.  Er ist der Typ Mann, von dem sie sich nach einer schmerzhaften und grauenvollen Vergangenheit endlich losgesagt hat. Umso schockierter ist sie, als sie plötzlich vor ihm steht und dass ihr Mentor und eigentlich Freund, wie sie dachte, sie in so eine Lage gebracht hat.

Es wird eine harte Nacht, wo sie all ihre Selbstbeherrschung aufbringen muss um nicht doch auf seine Avancen einzugehen...doch was ist, wenn er auch nach erfolgreichem Auftrag immer noch in ihrem Kopf rumschwirrt und sie wieder in einen Trudel der Vergangenheit und der Ekstase zieht?


Fazit:


Eine wunderbare Story und mal wieder ganz anders als die bisherigen Reihen, die ich von Lucy kennen lernen durfte. Am meisten hat es mich am Anfang erfreut die Twins und Nina sogar in dem Club zu sehen, ein toller Nebeneffekt, für alle die die drei kennen und davon nicht genug bekommen. :)

Spannend war die Story rund um Maxine von Anfang bis Ende und wird auch noch so bleiben, denn am Ende hinter blieb eine riesen große Frage, deren Antwort man, also zumindest ich, schnellstmöglichst erfahren möchte. Und auch die Vergangenheit, vor allem was es mit dem Tod ihrer Schwester auf sich hatte möchte ich unbedingt erfahren. Schade, dass es noch bis zum Sommer dauert.

Es ist eine schöne und knackige Story mit der richtigen Länge um den Leser spannend in die Wartezeit auf das nächste Buch zu entlassen.
Die ganze Zeit fieberte man mit der Hauptprotagonistin mit und wenn ich ehrlich bin, weiß ich nicht wie weit ich an ihrer Stelle gegangen wäre, sie hat wirklich eine tolle Stärke, auch wenn sie viel durchgemacht zu haben scheint.

Fragen über Fragen bleiben ungeklärt,
Warum tat ihr Freund und Mentor das, wenn er doch von ihrem Leben wusste?
Wer ist Mister X und was will er wirklich von Maxine?
War es nur ein Traum oder doch real?...

Geheimnisvoll, mysteriös und atemberaubend erotisch auf eine faszinierende und fesselnde Art und Weise, danke liebe Lucy, dass ich dieses Story bereits vorab lesen durfte.

♥♥♥♥♥

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen