Mittwoch, 10. Februar 2016

Rezension zu Broken

Broken - Gefährliche Liebe: Roman




Preis: 8,99 Taschenbuch / 7,99 E-Book
Länge: 320 Seiten
Erschienen: 13.Juli 2015


Zur Autorin:




Chelsea Fine lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern in Phoenix, USA. Sie verbringt möglichst viel Zeit damit zu schreiben und zu malen, um möglichst wenig ungeliebte Hausarbeit erledigen zu müssen. Dafür liebt sie Superhelden, Kaffee und verrückte Socken.



Zum Inhalt:

Heiße Leidenschaft, dunkle Geheimnisse - und die ganz große Liebe

Die Semesterferien stellen Pixie Marshall gleich vor zwei Herausforderungen: Sie braucht Geld, und sie braucht eine Bleibe. Ein Job in einem Bed & Breakfast scheint die Lösung ihrer Probleme zu sein. Doch Pixie hat nicht geahnt, dass ihr Zimmernachbar ausgerechnet Levi Andrews sein würde. Der extrem heiß ist. Und den Pixie am liebsten nie wieder sehen würde ... Denn ein Jahr zuvor waren sie dabei, sich ineinander zu verlieben – bis eine schreckliche Nacht alles veränderte. Doch Levi jetzt aus dem Weg zu gehen stellt sich als unmöglich heraus. Was ihn allerdings nicht zu stören scheint …


Meine Meinung:


Vielen Dank an den Verlag Blanvalet für dieses Rezensionsexemplar, ich hatte sehr viel Freude und hatte es mal wieder in weniger als 24 Stunden durch, was glaub zur Zeit zur Gewohnheit wird, wenn ich ein Buch raushole :D

Cover:

Ein schönes und Genre typisches Cover, wenn ich das jetzt mal so sagen darf. Wie bei vielen Young/ New Adult Büchern sind bereits die Protagonisten auf dem Cover eng umschlungen zu sehen. Gut gefällt mir dass die Gesichter nur zu erahnen sind und sich der Leser so selbst noch ein genaues Bild von ihnen machen kann.

Schreibstil:

Wir bekommen die Geschichte abwechselnd aus der 3. Person aus Levi´s und Pixie´s Sicht erzählt, sodass man beide kennen lernen kann und deren Gefühle. Die Charaktere sind mit sehr viel Liebe gezeichnet und kommen trotz der Distanz durch die Erzählperspektive doch sehr nah und tief gründig rüber. Humor und Neckereien der beiden sind im richtigen Maß und machen dem Leser das Lesen sehr viel amüsanter, aber auch Spannung und Erotik ist mit dabei. Alles in allem eine schöne Story aus dem Genre New Adult mit wundervollen Emotionen und Gefühlen, die zum Greifen nah sind.


Charaktere:

Pixie (Sarah Marshall):

Ihr erstes Semester in Arizona ist zu Ende und da man über den Sommer dort nicht im Wohnheim bleiben kann, arbeitet und wohnt und lebt Pixie solange im Willow Inn ihrer Tante Ellen. Kost und Logis frei - allerdings wusste sie bisdahin nicht, dass das beeinhaltet sich mit Levi Andrews, einem Teil ihrer Vergangenheit, Flur und Bad teilen muss.

Da ihr aber nichts anders übrig bleibt muss sie da wohl durch. Sie arbeitet dort in der Küche und hilft Mable. Die meisten Angestellten kennt sie schon ewig, da sie beinahe alle aus Prescott stammen, wo auch Pixie herkommt.  An der Uni studiert sie Kunst und malt für ihr Leben gern, leider sind ihre Bilder seit einem schrecklichen Ereignissen immer nur noch grau und schwarz, für Farbe bleibt da kein Platz mehr. Ob sie aber auch im nächsten Semester wieder zu der Uni zurück will, weiß sie noch nicht, am liebsten würde sie weit weg wie zum Beispiel nach New York und dort weiter studieren..

Zitat über ihre Lage S.9:

"Überraschung! Levi wohnt auch hier.
 Überraschung! Du schläfst im Zimmer neben ihm.
 Überraschung! Du teilst mit ihm Waschbecken, Dusche und jeden einzelnen Tag eine  Portion unheimliche sexuelle Spannung."


Levi Andrews

Heiß, ehemaliger Footballer und ein Teil von Pixies Vergangenheit. Nach einem tragischen Ereignis schmeißt er sowohl sein Studium als auch das Football spielen. Er will einfach nur weg und landet bei einem Stopp im Willow in von Ellen Marshall... diese bittet im einen Job als Handwerker an und sorgt dafür, dass er so langsam wieder lebt..bis Pixie kommt.. dabei war Pixie mal eine wichtige Person in seinem Leben, heute kann er sie noch nicht mal richtig anschauen...

Zitat von Pixie über ihn S.9:

"Heißer Typ. Handwerker. Lange verloren geglaubter..irgendwas."


Ellen Marshall

 40 Jahre alt, Pixies Tante , attraktiv und für beide, sowohl für Levi als auch für Pixie, wie eine Familie. Ihr gehört das Willow Inn, wo sie Levi, nach einem schrecklichen Ereignis wieder neuen Mut durch seine Tätigkeit gab, wo sie allerdings auch Pixie in ihren Semesterferien mit offenen Armen aufnahm, damit sie nicht zu ihrer Mutter muss.

Matt:

Freund von Sarah, er wohnt auch während des Sommers bei der Uni.  Matt ist Künstler, der jedoch alles genau mathematisch zeichnet.  Zur Zeit macht er ein Praktikum bei Edgemont Design. Er erhofft sich später eine Karriere als Architekt.
Er ist zwei Jahre älter als Sarah, aber dem Leben weit voraus, ein Überflieger.

Daren Ackwood:

Ist mit Sarah und Levi auf die selbe Highschool gegangen und arbeitet jetzt als Laufbursche im Willow Inn.

Mable:

Die Köchin des Hotels. Sehr sympatisch und hat immer ein offenes Ohr.

Haley :

35 Jahre alt, etwas kurviger gebaut und die Empfangsdame des Willow Inns. Sie kommt gern mal zu spät und ist für jeden Tratsch zu haben.

Schauplatz:

Willow Inn :
baufällig & zugleich malerisch, dass ist das knapp 100 Jahre alte Willow Inn. Am liebsten verbringen Rentner dort ihre Zeit.

Zitat S. 27:

"Willkommen im >Hotel Spitze Weiber<: Zuhause des Bartstoppelkäse und des sinnlichen Gemüses."

Zitat S.24:

"Die ASU, die staatliche Universität von Arizon, befindet sich hundert Meilen südlich von meiner Heimatstadt entfernt und irgendwo dazwischen, an einem verlassenen Freeway, steht das Willow Inn."


Story:

Es geht um die Story von Pixie, alias Sarah und Levi. Beide kennen sich schon aus Kindheitstagen, wobei Levi´s Familie für Sarah immer wie eine eigene Familie war, die sie so nicht erleben durfte. Nachdem sie seit gut einem Jahr keinen Kontakt mehr hatten treffen sie sich in der Pension ihrer Tante Ellen wieder. Pixie braucht dringend eine Bleibe und Geld für den Sommer bis das Studium wieder anfängt und für Levi war das Willow Inn wie eine Art Rettungsanker. Er arbeitet dort als Handwerker und bringt Pixie regelrecht auf die Palme. Zwischen beiden sprühen die Funken in der Luft, aber es scheint eine gemeinsame Vergangenheit zu geben, die so einfach nicht zu überwinden ist und die beide Tag für Tag zu quälen schein. Da sind sie nur ein Zimmer voneinander entfernt und scheinen wie tausende Meilen voneinander getrennt zu sein..
Ob sie beide es schaffen, wieder normal miteinander klar zu kommen, ob Levi vielleicht doch wieder zurück zur Uni und zum Football geht, ob Pixie tatsächlich auf eine weiter entfernte Uni wechselt und was das tragische Ereignis ist müsst ihr selbst herausfinden.


Fazit:

Wow. Viel mehr kann ich noch gar nicht sagen, nachdem ich vor gut einer Woche mal ebenso mitten am Tag  253 Seiten verschlungen hab und es damit auch beendet habe. Wow. Eine unglaublich bewegende und emotionale Geschichte, die einen zu tiefst am Herz berührt. Chelsea Fine schreibt hoch emotional und erreicht ihre Leser auf eine sehr bewegende Art und Weise, wie ich finde.
Das Genre New Adult ist ja zur Zeit gut bestückt, aber auch Chelsea Fine hat dort ihren Platz redlich verdient. Broken ist eine wunderbare Mischung aus Spannung, Erotik, Humor und auch Drama, schließlich gibt es eine Vergangenheit die noch längst nicht aufgearbeitet ist.
Die Charaktere waren mir direkt sympatisch und damit meine ich auch die Nebencharaktere. Pixie und Levi kamen wir durch die Perspektivwechsel auch gefühlsmäßig sehr nah, sodass man sich sofort ein Bild von deren Inneren Konflikten machen konnte.

Mit Pixie alias Sarah fühlte man sich somit auch sofort verbunden und fühlte förmlich ihren Schmerz, auch wenn wir den Grund erst nach und nach erfuhren, wobei es der Autorin wirklich gelang es fesselnd und spannend zu halten. 

Wer im Vorfeld denkt, es ist mal wieder nur eine 0815 New Adult Story, der liegt falsch. Chelsea Fine hat viel mehr zum Leben erweckt. Es ist eine hoch emotionale Geschichte, die junge Leute stark in ihrem Leben geprägt haben. Was das Geheimnis der Vergangenheit ist, welches Levi und Pixie einerseits miteinander verbinden sollte, sie anderseits aber leider immer weiter von einander entfernt, möchte ich euch nicht eröffnen, sonst nehme ich euch die Spannung, aber es lohnt sich ihr Lieben. Stück für Stück werdet ihr einzelne Puzzelteile sammeln können und zusammensetzen, wobei euch auch viele Rückblenden aus der Vergangenheit helfen werden, die sowohl amüsant, süß aber auch traurig sein werden.
Ihr seht die Geschichte von Levi und Pixie ist ein wunderbarer Mix aus allem.

Ich hatte ein paar schöne Stunden mit diesem Buch und bedanke mich nochmal ganz herzlich beim Verlag. Bin gespannt wie es mit der Reihe weitergeht, bin aber zeitgleich auch froh, dass es im nächsten Teil um andere Hauptprotagonisten geht, und man die Bücher somit auch theoretisch unabhängig voneinander lesen kann.

♥♥♥♥♥

Kommentare:

  1. Hallo Lisa.
    Dieses Buch hat mich auch absolut begeistern können :) Ich hatte auch gar nicht "so viel" erwartet.
    Den zweiten Band fand ich auch klasse, wenn er auch irgendwie ganz anders war. Oder vielleicht auch gerade deswegen. Mit diesem wünsche ich dir auf jeden Fall viel Spaß.
    Und sei froh, dass du die Reihenfolge "eingehalten" hast, denn wenn ich mich richtig erinnere würde man sich sonst mit Trouble auf Broken spoilern.
    Schöne Rezi auf jeden Fall wieder :)
    Lieben Gruß,
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Steffi,

      Mensch jetzt machst du mich ja richtig neugierig auf Trouble, da fällt es mir ja wirklich schwer, erst noch andere Bücher vorweg zu lesen :D
      Danke für dein Kompliment.

      Hab eine schöne Woche Lisa

      Löschen