Mittwoch, 24. Februar 2016

Rezension zu Micina - Amys Verführung

Micina



Preis: 0,99 Euro E-Book
Länge: 57 Seiten
Erschienen: 9.Januar 2016



Zur Autorin:


https://www.facebook.com/swhite09?fref=ts


Sam White verführt mit ihren Gedichten und Texten.
Sie reißt mit und geht an die tief sitzenden Emotionen.
Von rasenden Herzklopfen, bis Atemstillstand, erlebe die Höhen und Tiefen
gemeinsam mit den Charakteren.
Tauche ab in die Welt der Poesie.
Frisch, jung und mitten im Leben.


Zum Inhalt:

Amy´s Traum geht mit der Zusage für einen Fotokurs in Australien in Erfüllung.
Doch bevor das eigentliche Abenteuer startet, muss sie ihren beruflichen Pflichten nachkommen.
Dieser Abend,ändert alles.

Andere Rezension zu Sam White:



Meine Meinung:

Cover:

Das Cover sieht sehr schön aus. Mir gefällt sowohl die Farbwahl, als auch die Motivwahl. Toll wie die sitzende Frau mit der Kamera, die eine Seite von Amy darstellt und das transparente Bild im Hintergrund auch ihre sinnliche Seite zur Schau stellt ohne zu viel zu verraten, sodass sich der Leser doch selbst ein Bild machen kann. Sehr erotisch und daher absolut zutreffend zur Story und zum Genre.

Schreibstil:
Nachdem ich bereits zwei mal das Lesevergnügen mit ihren tollen und vor allem sinnlichen Geschichten haben durfte, die man auch ganz gut in einer kurzen Arbeitspause verschlingen kann, war ich auch hier wieder absolut zufrieden.
Genauso wie bei Ace & Ace 2 war auch hier der Schreibstil wunderbar locker & flüssig. Wir erleben die Geschichte aus Amy´s Perspektive in der Ich-Form. 
Die Erotik war absolut spürbar, toll umgesetzt, sodass der Leser in eine tolle Welt entführt wurde. Am Anfang hat mir etwas die Spannung gefehlt, die dann allerdings schnell zu Tage kam und bis zum Ende mich fesseln konnte. Da hätten es ruhig noch ein paar Seiten mehr sein können, aber trotzdem eine tolle Wendung und ein tolles Ende.

Charaktere/ Story:

Amy ist 35 Jahre alt und studiert nun schon seit 4 Jahren Fotografie. Durch Glück hat sie noch einen der begehrten Platz bei einem 10-tägigen Australien Fotokurs mit Dean dem Meister der Fotografie bekommen, doch bevor der in zwei Tagen los geht muss sie heute noch einen Job für ihren Boss erledigen. Um sich das Studium zu finanzieren kellnert sie nebenbei beim Caterer von James.
Heute Abend sollen sie bei der Benefizveranstaltung von Dominic Weeler aushelfen, ein neureicher Juppy wie sie in bezeichnet, doch der Job wird ganz anders als erwartet und auch der anstehende Fotokurs ist nicht die Art Kurs, die sie sich vorgestellt hat...


Fazit:


Es flutschte förmlich an mir vorbei, wenn ich das jetzt mal so sagen darf :D
Eine tolle und auch sinnliche Geschichte, mit dem richtigen Maß an Erotik, leicht in den Dom/ Sub Bereich hinein, aber weder übertrieben noch unsittlich.
Ich konnte die kurze Story nicht unterbrechen, bevor ich nicht wusste wie es endete und am Ende war ich schon etwas traurig nicht noch mehr erfahren zu können.

Wer eine kurze Auszeit vom Alltag haben möchte der macht hiermit nichts falsch. Das Kopfkino kommt in volle Fahrt und auch der Nervenkitzel war geweckt.
Danke für diese schöne Story

♥♥♥♥♥

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen