Sonntag, 14. Februar 2016

Rezension zu Wait for you (1)

Wait for You: Roman (Wait-for-You-Serie 1)



Preis: 9,99 / 3,99 Euro
Länge: 448 Seiten
Erschienen: 10.März 2014

Zum Autor:

J. Lynn ist das Pseudonym der amerikanischen Bestseller-Autorin Jennifer L. Armentrout. Sie schrieb international sehr erfolgreiche Young-Adult-Romane, bevor ihr mit ihren New-Adult-Romanen, beginnend mit »Wait for You«, ihre bisher größten Erfolge gelangen. Jennifer L. Armentrout lebt in Martinsburg, West Virginia.


Zum Inhalt:

Manchmal lohnt es sich zu warten, doch manchmal lohnt es sich zu kämpfen.

Avery Morgansten zieht von Texas nach West Virginia, um auf ein kleines College zu gehen, wo niemand sie kennt. Sie will ein neues Leben beginnen, fern von ihrer schmerzhaften Vergangenheit. Neben neuen Freunden macht sie an ihrem ersten Tag auf dem College auch Bekanntschaft mit dem unverschämt charmanten Cameron Hamilton, der so gar nicht in ihr neues, ruhiges Leben passt – und keine Gelegenheit auslässt, sie um ein Date zu bitten. Avery gibt ihm einen Korb nach dem anderen, doch so schnell gibt Cam nicht auf ...

Von der »New York Times«- Bestsellerautorin J. Lynn aka Jennifer L. Armentrout liegen in der „Wait for You“-Saga vor:
Wait for You (Band 1: Avery & Cam)
Trust in Me (Band 2: Avery & Cam)
Be with Me (Band 3: Teresa & Jase)
Stay with Me (Band 4: Calla & Jax)
Fall with Me (Band 5: Roxy & Reece)
Forever with You (Band 6: Stephanie & Nick)
Fire in You …


Meine Meinung:

Cover:

Ein einfaches und doch passendes Cover zu einer weiteren New Adult Reihe, welches zusammen mit dem Klappentext sehr passend scheint.

Wir als Leser können einen Blick auf die Protagonisten erhaschen ohne dass wir direkt vor ein vervollständigtes Bild blicken, so kann sich letztendlich jeder noch sein eigenes Bild basteln.

Farblich und von der Schriftgestaltung ist es ebenfalls sehr passend gestaltet und mit einen Blick auf die Folgebände ein wunderbarer Regalhingucker.


Schreibstil:


Wunderbar locker und leicht in der Ich-Perspektive aus Avery´s Sicht geschrieben.

Somit bekommt man eine sehr persönliche Einsicht auf das Geschehen und auch in ihre Gefühlswelt.
Legt euch auf jeden Fall etwas Nervennahrung parat, den gerade gegen Ende musste ich wirklich einige Mal inne halten um das Buch nicht gleich gegen die nächste Wand zu schleudern. Und auch emotional geht es hoch her.

Die Charaktere sind alle sehr liebevoll und real gezeichnet und vor allem in ihrer offenen und ehrlichen Art bekommen wir Leser einen tollen unverfälschten, wahren Eindruck.


Charaktere:

Avery Samantha Morgansten:


Rotbraune Haare, hin und wieder Sommersprossen auf der Nase, gerade Nase, rundes Kinn, hohe Wangenknochen und einen Körper einer Tänzerin.
Früher war sie auf dem besten Weg eine professionelle Tänzerin zu werden, doch das war früher. Bevor eine Partynacht alles zerstörte und ihr Leben in Schutt und Asche schmiss. Seit einem Ereignis vor 5 Jahren, als sie gerade mal 14 Jahre alt war, ist sie nicht mehr das lebenslustige Mädchen, dass sie einmal war. Mittlerweile ist sie 19 Jahre alt, bald 20 und hat ihrer Heimat Texas den Rücken zu gekehrt und ist über 1000 Kilometer an eine weit entfernte Uni gezogen. Dort studiert sie Astronomie, Kunst und Geschichte...


Cameron Hamilton:

Blaue Augen, große breite Schultern, Körper eines Athlets, lockige schwarze Haare und absolut sexy. Er kommt aus der Gegend um Morgantown und Fort Hill genau wie Brittany und  galt schon in der Highschool mit seinen  saphierfarbenen Augen  als absoluter Frauenheld. Er ist ca. 2 Jahre älter als Avery und bereits ein paar Semester höher. Auch auf dem Campus kennt ihn jeder.
Auch er ging auf die WVU um einfach mal weg zu kommen, aber trotzdem noch in der Nähe seiner Familie zu bleiben, die ihm sehr wichtig ist.
Er studiert Sport und Sportmedizin, früher hat er auch Fußball gespielt als Stürmer in der Mitte, musste aber damit aufhören unter anderem  wegen der Liebe zu seiner Schwester und einer Tat, die er nicht mehr ungeschehen machen kann...für später wünscht er sich in der Sportrehabilitation tätig sein zu können.

Avery faszinierte ihn vom ersten Tag an als sie auf den Weg in den Astronomiekurs in ihn rein rannte.. doch es ist gar nicht so leicht ein Date und vor allem ihr Vertauen zu gewinnen.


Senor Vollpfosten & Raphael:

Ollie, der Mitbewohner von Cam und Raphael ist die liebe Schildkröte von Cam.


Jacob Massey:

Karamellfarbenes, knabenhaftes Gesicht und ein absoluter toller schwuler Freund mit dem es nie langweilig wird, sondern gewiss immer amüsant. Er ist ebenfalls im ersten Semester, hat ein paar Kurse mit Avery zusammen und kennt sie bereits aus der Orientierungswoche der Uni.

Brittany (Brit):

Braune Augen und ein sehr nettes sympatisches Mädchen, welches ebenfalls ihr erstes Jahr an der Uni beginnt, Psychologie im Hauptfach. Sie gehört zum Dreier-Clan : Avery, Jacob und sie und versucht hinter Avery´s Schale zu kommen, ist aber zugleich immer mit einem offenen Ohr für sie da.


Avery´s Cousin David:

Er war damals 17 Jahre alt, in Blaines Alter und somit drei Jahre älter als es passierte. Zwar hatte er sich weder auf die Seite von Blaine gestellt, aber seinen Rückhalt hatte Avery leider auch nie wirklich...dabei war er immer eine wichtige Person in ihrem Leben aus ihrer Familie.


Blaine Fitzgerald:

Ein Part aus Averys Vergangenheit den sie am liebsten für immer vergessen möchte..damals war er siebzehn und sie 14. Sein Vater hat Kohle und ist ein angesehener Bewohner in ihrer Heimat..


Jase:


Ein guter Freund von Cam, der ihm damals sehr geholfen hat und ein Protagonist in den Folgebänden. In der Uni ist er ein hohes Verbindungstier und veranstaltet regelmäßig Parties.

Teresa Hamilton:

Tänzerin, ungefähr so alt wie Avery und die jüngere Schwester von Cam, auch vom Aussehen her  absolut wie eine weibliche Version von ihm.  

"Groß, bemerkenswert schön mit rabenschwarzen Haaren und strahlend blauen Augen. Sie besaß den Körper einer durchtrainierten Tänzerin und brödelt förmlich vor Energie" S.234
Man merkt direkt wie nah sich die beiden Geschwister stehen und wie innig ihr Verhältnis ist. Auch das etwas aus der Vergangenheit dieses Verhältnis noch inniger hat werden lassen... sie ist die Hauptprotagonistin im nächsten Band und ich freue mich schon sehr :)



Ms. Hamilton (Dani):

Cam´s & Teresa´s Mum. Groß, attraktiv, rabenschwarzes Haar, braune Augen und ebenfalls den Anmut einer Tänzerin. Sie nimmt Avery sofort herzlich in Empfang und das erste Mal empfindet sie ein herrliches Gefühl von Glück und Geborgenheit, welches ihr zu Hause immer verwehrt blieb..


Mr.Hamilton:

Vater von Cam & Teresa, von ihm hat Cam auch seine blauen Augen und den Sinn für Humor. Er ist ebenfalls ein herzlicher und sympatischer offener Mann, der gern mal zur Jagd geht und wahnwitzige Vorstellungen hat. 


Story:

Für Avery geht es mit 19 Jahren von Texas nach West Virgina auf College. Warum eine solche Distanz zu ihrer Heimat? Weil sie es dort einfach nicht mehr aushält und sie auch nichts mehr da hält, selbst das Tanzen, was ihr früher so viel bedeutet hat, gehört schon lange der Vergangenheit an. Alles nur wegen einem Ereignis, als sie gerade mal 14 Jahre alt war. Ein kleines unschuldiges Mädchen, was einfach nur Halloween feiern wollte und nie geahnt hätte, dass ihr ganzes Leben von da an nie mehr das sein wird, was es einmal war.

Bestmöglichst versucht sie ihren neuen Alltag an der Uni zu meistern und kommt ausgerechnet gleich zu ihrem ersten Kurs zu spät, wo sie auch noch peinlicher Weise gleich den ersten Kerl umrennt.


Cam, ihr "Umrennopfer" ist wohl einer der Frauenhelden überhaupt, aber auch er hat einigen Scheiß erlebt und getan auf den er nicht gerade Stolz ist. Von Avery ist er sofort fasziniert und versucht alles um ihr Herz zu gewinnen. Was gar nicht so leicht ist.

Nicht nur dass er unentwegt um ein Date bittet, nein, das allein reicht noch nicht, er wohnt auch noch im gleichen Apartment ein Stück von der Uni entfernt wie sie...
Ob Cam es doch noch schafft Avery näher zu kommen und warum Avery so weit weg musste um wieder Luft zu bekommen bleibt ungewiss und liegt an euch es zu erfahren...



Fazit:


Wow eine wunderbare Story, die leider viel zu lang in einer Kiste verschollen gegangen ist. Nachdem ich sie letzte Woche endlich wieder in der Hand hielt, musste sie natürlich direkt verschlungen werden, wobei ich nicht damit gerechnet hätte sie beinahe vollständig an einem Tag zu verschlingen, aber da sieht man mal wieder wie gut sie geschrieben ist.

Unsere beiden Protagonisten Avery und Cam sind mir direkt ans Herz gewachsen. Beide Charaktere sprühen nur so voller Gefühle und Emotionen, dass man gar nicht anders kann als sich in die Geschichte und in unsere beiden Protas zu verlieben. 

Natürlich dürft ihr hier keine völlig neue Story aus dem Genre New Adult erwarten, dafür gibt es einfach schon viel zu viele, die im Prinzip immer wieder nach dem selben Muster uns in ihren Bahn ziehen. Dennoch schafft es auch J.Lynn den Leser zu fesseln, 
zumindest mich :D

Sie überzeugt durch eine gefühlsstarke und emotionsreiche Story, zweier Menschen, die definitiv kein perfektes Leben bisher hatten. All die Emotionen der Geschichte sind zum Greifen nah und absolut offenherzig. Gerade dies hat die Geschichte für mich so besonders gemacht. 
Es kommen auch Themen vor, die man niemanden in jungen Jahren erleben lassen möchte. Gerade bei Avery. Dennoch geht die Autorin sehr behutsam vor, wobei wir Stück für Stück einen kleinen weiteren Einblick bekommen und können uns teilweise selbst schon schlimmeres Ausmalen können, bevor wir es wirklich erfahren. 

Avery fühlte ich mich natürlich durch die Schreibweise aus ihrer Perspektive besonders nah, dennoch ist sie mir auch aufgrund ihrer Art direkt sympatisch geworden. Sie ist voller Emotionen, die sie leider nicht immer so steuern kann wie sie es gerne möchte. Schuld daran ist ihre schreckliche Vergangenheit, aber trotzdem lebt sie jeden Tag und versucht das bestmöglichste aus ihrem verkorksten Leben, wie sie es manchmal sieht, zu machen.
Sie ist ein toller weiblicher Hauptcharakter, der Stärke hat, aber auch noch viel lernen muss, vor allem sich Menschen zu öffnen und ihnen zu vertrauen.

Cam ist solch ein Mensch, der alles tut um Avery´s Vertrauen zu gewinnen. Seine Liebe zu ihr wird von Seite zu Seite immer deutlicher, schließlich lässt er nie locker und erträgt auch ihre Schwachen und abweisenden Momente.

Warum es letztendlich für ihn so schwer ist sie zu knacken und was beide aus ihrer Vergangenheit mit sich rumtragen müsst ihr natürlich wieder selbst erlesen, aber ich versproche euch die Geschichte lohnt sich, natürlich unter der Vorraussetzung dieses Genre liegt euch. Im nächsten Teil erwartet uns dann mehr über Cam´s Schwester und außerdem gibt es diese Story auch nochmal aus Cam´s Sicht, wobei ich wirklich neugierig bin, wie er manche Situationen gesehen hat.

Danke nochmal an den Piper Verlag für das Rezensionsexemplar zu Wait for you (1).
Ein paar Zitate:


Seite 180
"Er fragt dich seit Ende August. Heute ust der 1.November, Avery, nur für den Fall, dass du keinen Kalender lesen kannst. Die meisten Kerle erinnern sich nach dieser Zeit nicht mal mehr an den Namen eines Mädchens."

Seite 245:
"Ungefähr fünf Monate waren seit der Halloweenparty vergangen, als ich beschlossen hatte, dass ich es nicht mehr ertragen konnte."

Seite 375:
"Du klammerst dich an dein Schweigen, weil du ein Feigling bist! Du bist immer noch diesselbe verängstigte Vierzehnjährige, die Jahre später so tut, als wäre es vorbei!"

♥♥♥♥♥

Kommentare:

  1. Hallo Lisa :)
    Auch wieder eine schöne Rezi :)
    Das Buch habe ich mir schon lange auf der Wunschliste vermerkt und du bestärkst mich hier gerade darin, dass es dort mal wieder deutlich nach vorn rutschen sollte :)
    Lieben Gruß,
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Steffi,
      danke :) Das sollte es allerdings am besten direkt auf deinen SuB.
      Liebe Grüße Lisa

      Löschen
  2. Hi Lisa,

    ich finde die ganze Serie toll, schön, dass du sie auch für dich entdeckt hast.

    Liebe Grüße
    Desiree

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Desiree,

      ja ich find es auch klasse, der zweite Teil ist gestern bei mir eingezogen :)

      Liebe Grüße Lisa

      Löschen
  3. Huhu Lisa :)

    Wirklich eine tolle Rezension! Besonders die Beschreibung der einzelnen Charaktere hat mir sehr gut gefallen :) Das Buch liegt bei mir noch auf dem SuB, aber ich hab jetzt total große Lust darauf bekommen :)

    Liebe Grüße,
    Corina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Corina,

      es freut mich, dass du die Rezensionen gelesen hast und sie dir auch so gut gefallen hat, da macht das Rezischreiben noch mehr Spaß. Der zweite Teil ist gestern bei mir eingezogen, ich bin schon gespannt, dir kann ich nur empfehlen den ersten bald zu lesen.

      Liebe Grüße Lisa

      Löschen