Montag, 21. März 2016

Rezension zu addicted to you 3 - Bedingungslos





Preis: 7,99 E-Book - 8,99 Taschenbuch
Länge: 368 Seiten
Erschienen: 11.August 2014




Zur Autorin:

Michelle Leighton wurde in Ohio geboren und lebt heute im Süden der USA, wo sie den Sommer über am Meer verbringt und im Winter regelmäßig den Schnee vermisst. Leighton verfügt bereits seit ihrer frühen Kindheit über eine lebendige Fantasie und fand erst im Schreiben einen adäquaten Weg, ihren lebhaften Ideen Ausdruck zu verleihen. Sie hat bereits 13 Romane geschrieben. Derzeit arbeitet sie an weiteren Folgebänden, wobei ihr ständig neue Ideen, aufregende Inhalte und einmalige Figuren für neue Buchprojekte in den Sinn kommen. Lassen sie sich in die faszinierende Welt von Michelle Leighton entführen – eine Welt voller Überraschungen, ausdrucksstarken Charakteren und trickreichen Wendungen.


Zum Inhalt:

Der fulminante Höhepunkt der Trilogie: In »Bedingungslos« werden die Karten noch einmal neu gemischt

Olivia Townsends reiche Cousine Marissa hat alles, was man sich nur wünschen kann – sie hat ihren Traumjob gefunden, der sie erfüllt, führt ein Leben voll Glanz und Glamour und ist überall beliebt. Zumindest bei allen, deren Freundschaft für Geld zu kaufen ist. Doch eines Tages gerät Marissas heile Welt durch eine Verwechslung aus den Fugen und sie landet schließlich in den Armen des heißesten, aber auch gefährlichsten Mannes, der ihr je begegnet ist. Er ist für Marissa ein Buch mit sieben Siegeln; gleichzeitig fühlt sie sich magisch von ihm angezogen und kann ihm einfach nicht widerstehen: Der leidenschaftliche Rausch macht sie blind, und sie kann nicht entkommen – vielleicht nicht einmal überleben ...




Meine Meinung:

Cover:

Wieder ein sehr ausdrucksstarkes Cover, was vor allen Dingen wunderbar in die Reihe passt.
Mir persönlich ist es sehr wichtig, das man eine Reihe sofort mit bloßen Augen erkennen kann und das hat der Heyne Verlag hier geschafft, toller Wiedererkennungswert.

Diesmal ist die Umrandung in einem hellen Grün gehalten, grün was für die Hoffnung steht und sofort ins Auge sticht. Da es hier nun um den wirklichen Nash geht und man auch etwas von Hoffnung sprechen kann, ist die Farbe treffend gewählt.
Die übliche pinke Schrift verdeutlicht nochmal die Zusammengehörigkeit aller Teile.


Schreibstil/ Charaktere:

Wie auch die beiden Vorgänger lässt dieser Teil keine Wünsche offen. Der Schreibstil fesselt einen direkt wieder ans Buch und lässt den Leser erst mit der letzten Seite wieder frei.
Abwechselnd aus der Sichtweise unser beiden Protagonisten Nash und Marissa erleben wir das Geschehen und wie schon öfters erwähnt mag ich diesen Perspektivwechsel sehr gern. So kann man als Leser viel besser in die Situationen hinein tauchen und versteht das Geschehen, als auch die Gefühle.
Das Buch ist geschmückt mit tollen bildlichen Beschreibungen und einer weiteren spannenden Handlung, von der man gar nicht genug bekommen kann, wirklich schade, dass es der dritte und somit letzte Teil war.

Die Protagonisten kennen wir ja teilweise schon, also Marissa die Cousine von Olivia aus den ersten und zweiten und den richtigen Nash aus dem zweiten Teil, wenn ich mich jetzt nicht täusche kam er im ersten noch nicht vor, also offiziell^^.

Nash hat der Tod seiner Mutter stärker als Cash verändert. Beide sind Zwillinge, doch der Nash, der er heute ist, ist nicht der Bruder den Cash vermisst. Nash ist voller Rachsucht, er will die Mörder seiner Mutter finden und ihren Tod rächen. Zorn und Hass regieren seine Gedanken..dabei kommt ihm Marissa äußerst ungelegen.
Zur Zeit ist es das letzte was er will. Eine Beziehung ist sowieso nichts seins, doch Gefühle kommen nun mal, leugnen kann man sie vielleicht, aber verdrängen wird schon schwieriger...

Marissa kennen wir hauptsächlich als reiches verwöhntes Plag. Sie ist die Cousine von Olivia und schien glücklich zu sein. Ein Leben was sich viele wünschen, Geld, Glamour, Traumjob und Freunde, auch wenn die zumeist dem Geld zu verdanken sind... doch ihr Leben hat sich verändert, sie hat sich verändert. Ein Grund dafür hat vier Buchstaben Nash.
Doch Nash wird nicht nur sie, sondern ihr ganzes Leben verändern..fraglich ist ob sie überhaupt noch eine Zukunft hat..
Story:

Nach Jahren der Flucht ist Nash zurück gekehrt.. warum? Er will noch immer den Tod seiner und Cash´s Mutter rächen und auch seinen und Cash´s Vater, der unschuldig im Gefängnis sitzt, will er noch  befreien...

Bisher war es ihm egal wie es ihm gelingt und ob er danach noch lebt, doch das war bevor er Marissa getroffen hat...


Fazit:

Auf diese Story hatte ich mich sehr gefreut. Nash musste einfach noch seine Story bekommen und tada hier ist sie. :)

Marissa Townsend und Nash Davenport entführen den Leser in ihre Story. Eine wunderbare Story. 
Ich muss gestehen Marissa zuvor nicht wirklich gemocht zu haben, im ersten Teil hätte ich sie am liebsten umgebracht...aber auch sie hat eine zweite Chance verdient.
Ihr Wandel durch die Entführung wurde aber auch höchste Eisenbahn.

Ich fand es sehr gelungen wie die Autorin diese Situation aufgenommen hat. Für Marissa ist es nicht einfach, aber was erwartet man auch. Keiner kann es ihr so einfach glauben, dass sich die feine Dame wirklich geändert hat und ändern will...

Auch Nash gehört zu den Skeptikern...nichts desto trotz bleibt er bei ihr und hilft ihr nicht erneut in die Fänge der Mafia zu kommen. Die Männer die ihr aller Leben zerstört haben und die seine Rachelust nur noch weiter steigern lassen...

Das letzte was Nash will sind andere Gefühle als Hass und Zorn und dann auch noch ausgerechnet für sie... die Anziehungskraft ist für uns Leser wunderbar spürbar und zum greifen nah. Ich hatte wunderschöne Lesestunden und fieberte mit.. man merkt das beide nicht ohne den anderen können, aber es gibt etwas, was alles zerstören kann ehe es richtig beginnen kann.

Der dritte Teil war und ist ein gelungener Abschluss für die Trilogie. Ebenso schön fand ich es, dass auch Olivia und Cash weiterhin eine Rolle spielen, auch wenn das Hauptaugenmerk gewechselt hat. 
Die Geschichte ist ein toller Mix aus Spannung, Emotionen, Veränderungen und Vergangenheit... 
Ihr werdet mit den beiden wunderbare Stunden haben, Nash von ganzen Herzen gönnen sein Leben wieder zu finden und beiden ein Happy End..
Ein Pluspunkt gibt es auch ganz klar dafür, dass viele Fragen, die in den ersten beiden Bänden entstanden und offen blieben, endlich geklärt werden..was ist damals passiert, alles was mit der Mafia und dem Vater der beiden zu tun hat...

Wer die ersten beiden Teile gelesen hat, sollte auch diesen lesen und alle anderen fangt mit dem ersten an ;)
Danke an den Heyne Verlag ♥♥♥♥♥

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen