Mittwoch, 9. März 2016

Rezension zu Crossroads - Ohne Gnade (1)

Crossroads - Ohne Gnade




Preis: 9,99 Taschenbuch / 8,99 E-Book
Länge: 480 Seiten
Erschienen: 02.Oktober 2014


Zur Autorin:




In Hannover geboren und aufgewachsen, studierte Michelle Raven Bibliothekswesen. Nach einem siebenjährigen Zwischenspiel in Köln und einem Aufenthalt in Washington, DC ist sie seit 2009 als Bibliotheksleiterin zurück in Niedersachsen.

2002 veröffentlichte Michelle Raven ihren ersten Roman "Canyon der Gefühle". Im Mai 2015 erscheint ihr einundzwanzigster Roman 'TURT/LE - Brisanter Auftrag'.

Die Schauplätze ihrer Bücher recherchiert sie vor Ort auf ihren zahlreichen Reisen in den Westen der USA. Ihr unter dem Namen Michaela Rabe veröffentlichter Roman 'Perfektion' erhielt im Juni 2008 die 'DeLiA 2008' als Auszeichnung für den besten deutschsprachigen Liebesroman 2007 von der Vereinigung deutschsprachiger Liebesromanautor/Innen. Ihr Buch 'Fluch der Wahrheit' ist ein Spiegel-Bestseller. 'Riskante Nähe' gewann 2012 den LoveLetter Award im Bereich Crime. 'Gefährlicher Einsatz' wurde 2013 ebenfalls mit dem LoveLetter Award im Bereich Crime ausgezeichnet, genauso wie 'Späte Vergeltung' 2014.

Weitere Informationen:

www.michelleraven.de
www.turtle.michelleraven.de
www.ghostwalker.michelleraven.de
www.crossroads.michelleraven.de

www.facebook.com/pages/Michelle-Raven/113429112103627


Zum Inhalt:

Ein Campingausflug im Olympic National Park wird für Warren Harper zum Horrortrip, als seine siebenjährige Tochter Emma nachts spurlos aus dem Zelt verschwindet. Der verzweifelte Vater wendet sich an die Polizei, doch die fahndet gerade nach zwei Mördern, die bei einem Gefangenentransport entkommen sind. In seiner Not bittet Warren die ortsansässige Hundeführerin Angel Burns um Hilfe. Auch wenn Angel spürt, dass Warren ihr Leben durcheinanderwirbeln wird, kann sie sich seiner verzweifelten Bitte nicht entziehen. Gemeinsam mit einem Suchhund brechen sie in die Wildnis auf, nicht ahnend, dass Emma sich längst in den Händen der Verbrecher befindet …


Meine Meinung:


Ach Gott, was hab ich mich am Wochenende gewundert, dieses Buch hab ich bereits letzten Winter gelesen und die Rezension aufgrund des ganzen Weihnachtsstress in der Zeit  total verpennt, dafür erstmal ein dolles Entschuldigung an den Lyx Verlag, denn es war mal wieder ein tolles und spannendes Buch. Danke dafür :)

Cover:


Ein tolles und absolut passendes Cover zu dem Teil, aber auch im Hinblick auf die gesamte Reihe bzw. den erschienenen zweiten Teil. Es fasziniert auf seine eigene Weise, zugleich düster, aber auch spannend, sodass meine Neugier geweckt war.
Die verschiedenen Grautöne spiegeln das Genre toll wieder, wobei mir auch der extrem auffällig gewählte rote Schriftzug direkt ins Auge sticht und bereits dieses Bild zeugt von einem packenden und nervenaufreibenden Romance Thriller.
Schreibstil:


Mit Michelle Raven habe ich bereits mehrere wunderschöne Lesestunden verbringen dürfen, somit war ich auch hier mal wieder voll auf zu frieden.

Die Story lässt sich wieder wunderbar leicht und flüssig von der Hand lesen, wobei gerade der Spannungsaufbau ihr wie immer wunderbar gelungen ist.

Non Stop muss man quasi zittern und kommt wirklich nur selten kurz zum ausatmen, ehe es direkt in den nächsten Höhepunkt geht.


Wir erleben die Story aus der Erzählerperspektive, wobei die Kapitel zwischen den guten und den Bösen wechseln. Direkt zu Beginn schon, erleben wir eine packenden Szene des Ausbruchs, ehe es zum Campingausflug und dann zu den Beamten geht..somit ihr seht an Protagonisten mangelt es hier gewiss nicht.


Diesmal möchte ich nicht auf die einzelnen Charaktere eingehen, auch wenn meine Stichpunkte sehr viel hergeben würden, allerdings macht es bei diesem Buch viel mehr Spaß, wenn ihr sie euch selbst Schritt für Schritt immer mehr erschließt.
Alle sind wunderbar und vor allem detailverliebt gezeichnet, sodass sie auch direkt neben einem stehen könnten. Man merkt wie viel Zeit sich die Autorin für jeden einzelnen nimmt und auch das Gesamtpaket war sehr stimmig. 


Story:

Warren Harper, ein Ex-Marine, will die nächsten fünf Tage mit seiner Tochter Emma im Olympic National Park verbringen und dort zelten. Das Verhältnis Papa Tochter ist nicht gerade das Beste, nachdem er sie durch seine häufigen Einsätze im Ausland und vor allem seit der Scheidung von Emma´s Mutter Carol immer seltener zu Gesicht bekommt.

Früher waren sie gerne in dem Park, doch auf den jetzigen Ausflug hat siebenjährige Emma keine Lust und würde lieber wieder nach Hause zu ihrer Mommy.

"Ich bin dein Vater, Emma, und damit sind wir auch eine Familie. Ich weiß, dass ich viel zu selten für dich da war, aber das wird sich jetzt ändern. Deshalb sind wir hier." Seite 19

Eines Nachts verschwindet Emma spurlos vom Campingplatz und Warren ist fix und alle, nicht genug dass ihn noch Albträume aus seiner Einsatzzeit plagen, nein, nun ist auch noch seine kleine siebenjährige Tochter aus dem Zelt verschwunden. Er wendet sich an die Polizei, doch die sind mit der Suche nach zwei geflohenen Mördern beschäftigt. Seine einzigste Hoffnung liegt in Angel Burns, einer Hundetrainerin... fraglich bleibt, ob sie die kleine Emma rechtzeitig wiederfinden und wer sie in seinen Fängen hat...

"Das ist meine Tochter Emma. Sie ist sieben Jahre alt. Wir zelten für ein paar Tage auf dem Sol Duc Campingplatz. Als ich letzte Nacht eingeschlafen bin, lag sie noch neben mir, aber heute Morgen war sie weg. Wir haben den ganzen Campingplatz und die Umgebung abgesucht, sie ist nirgends zu finden. Als hätte sie sich in Luft aufgelöst." Seite 81


Fazit:


Vom ersten Monat an war man wie gefesselt, schließlich ging es gleich heiß her mit der Flucht der Gefangenen und auch danach blieb keine Zeit zum Aufatmen.

Gross Road - Ohne Gnade ist ein gelungener Auftakt einer weiteren vielversprechenden  Reihe einer Bestseller-Autorin. Bereits in ihrer Turt/Le´s Reihe gefiel mir besonders, wie viel Mühe sie sich macht die Landschaft für den Leser greifbar und sehr bildlich zu beschreiben. Auch ihr entführt sie uns wieder in eine atemberaubende Natur und zwar die Natur des Olympic Nationalparks der USA. Ich konnte alles sehr real vor mir sehen, obwohl ich noch nie da war und gerade dieses Talent bewundere ich immer sehr an dieser Autorin.

Die Story an sich war, wie nicht anders zu erwarten, von Anfang bis Ende durchweg spannend. Die Personen, also zumindest Harper und Angel, schloss man direkt ins Herz und litt mit beiden mit, denn sie leiden beide unter ihrer Vergangenheit. Harper als ehemaliger Soldat kämpft mit seiner posttraumatischen Belastungsstörung, eine psychische Belastung, die bei Soldaten häufig auftritt und wobei ich es toll finde, dass sich auch Autoren in ihren Büchern an solche Themen wagen. Aber noch schlimmer ist seine Verzweiflung bezüglich der Entführung seiner Tochter, obwohl sie doch neben ihm im Zelt lag. 

Mein einzigster Kritikpunkt liegt in der Polizei, dass sie Harper nicht unterstützen, ließ mich nur mit dem Kopf schütteln. Zwei entflohene gefangene Mörder hin oder her, auch ein entführtes Kind muss gesucht werden und vor allem, wenn doch alles nah bei einander liegt, muss man sich als ermittelnde Beamte doch Gedanken über mögliche Zusammenhänge machen... Gott sei dank gibt es die Hundetrainerin Angel Burns, aber auch die hat etwas was sie belastet und was sie hinter einem dicken Panzer versteckt.

Beide werden sich gegenseitig den nötigen Halt geben:
"Ganz ruhig, atmen Sie, Warren. Machen Sie mir jetzt nicht schlapp, ich brauche Sie, um Ihre Tochter zu finden." Seite 176

Toll fand ich auch den Spürhund Moonlight, wodurch noch mehr Leben in die Story trat und er letztendlich nicht nur Emma suchen musste..sondern leider auch Angel.. 

"Mit den schlimmsten Vorahnungen nahm er Moonlights Leine und löste sie von dem Baumstamm. Einmal atmete er noch tief durch, dann gab er der Hündin den Befehl, Angel zu suchen. Ohne sich nach ihm umzudrehen, rannte Moonlight los." Seite 340

Aber den Rest liest selbst...

Zusammenfassend war es wieder ein tolles Buch von der lieben Michelle Raven, wobei einfach alles sehr gut harmonierte.  Ein toller Mix aus Spannung, Verzweiflung, Vergangenheit und auch Liebe, was natürlich bei Romantic Thrill auch zu erwarten war.
Wer Michelle Raven noch nicht kennt, sollte dringend ein Buch von ihr lesen. Außer diesem tollen Teil, kann ich euch auch die Turt/Le Reihe sehr ans Herz legen.

♥♥♥♥

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen