Freitag, 11. März 2016

Rezension zu Love & Lies (2) - Alles ist verziehen

Love & Lies: Alles ist verziehen - Roman (Die Love&Lies-Serie, Band 2)



Preis: 8,99 Taschenbuch / 7,99 E-Book
Länge: 373 Seiten
Erschienen: 08.März 2016



Zur Autorin:



(http://www.mollysmcadams.com/about-molly)


Molly McAdams wuchs in Kalifornien auf und lebt heute mit ihrem Mann, ihren Töchtern und einigen Vierbeinern im Bundesstaat Texas. Wenn sie nicht gerade in die Welt ihrer Figuren eintaucht, geht sie einem ihrer anderen Hobbys nach und wandert, fährt Snowboard oder reist um die Welt. Molly hat eine Schwäche für derbe Komödien und frittierte Essiggurken und liebt es, sich bei Gewitter unter die Bettdecke zu kuscheln.

weitere Bücher von ihr bereits erschienen (Aufs Bild klicken für die Rezension):





Zum Inhalt:


Die unwiderstehliche, prickelnd-heiße Fortsetzung von »Forgiving Lies« der »New York Times«- Bestsellerautorin Molly McAdams.

Eigentlich sollte Rachel die Hochzeit mit Kash planen, der Liebe ihres Lebens. Nach ihrem verrückten ersten gemeinsamen Jahr ist sie bereit, ein geordnetes und völlig normales Leben zu führen. Nun ja, eben so normal, wie es geht. Doch die beiden wurden mit etwas konfrontiert, das sie auseinanderzureißen droht.


Meine Meinung:

Vorab erstmal vielen lieben Dank an den Heyne Verlag, der mir das Buch bereits letzte Woche vorab hat zukommen lassen, somit war das letzte Wochenende gerettet.

Direkt vor weg möchte ich euch raten, erst diesen Teil zu lesen, wenn ihr den ersten Teil von Love & Lies bereits gelesen habt, denn es ist eine Geschichte die darauf aufbaut. Natürlich könntet ihr auch so mit unserem Pärchen warm werden, aber es fehlen einfach viele Hintergrundinformationen.

Rezension zu Love & Lies 1

Cover:

Das erste Cover gefiel mir bereits sehr gut, aber dieses ist wirklich ein Traum. Naja zumindest für jemand, der wie ich die Farbe blau, extrem gern hat :D

Genauso wie beim ersten Teil mag ich direkt die Harmonie der Farbkleckse und der Protagonisten, die ihre Verbundenheit sehr gut darstellen. Das der Rest in weiß gehalten ist, passt perfekt und auch zusammen im Regal sehen die beiden Teile perfekt aus.


Schreibstil:

Der zweite Teil ist abwechselnd aus der Perspektive von Rachel und Kash und später auch noch von Taylor geschrieben. Dieses ständige Wechsel finde ich sehr gut, da wir so in jeden einen Einblick bekommen und uns deren Gefühle besser vorstellen können, gerade während der Entführung. 


Das Buch hat mich wieder von Anfang bis Ende gefesselt. Molly McAdams ist eine Autorin, die es schafft jeden Charaktere absolut real wirken zu lassen und Gefühle über´s Buch hinaus zu senden.


Charaktere:
Hierzu möchte ich gar nichts mehr groß sagen, die meisten kennen wir ja bereits aus dem ersten Teil.


Neu hinzu kommen vor allem Kash seine Eltern, Mrs Ryans und Mr Ryan.
Marcy Ryans 
schwarte Haare, sympatisch und schließt Rachel direkt in ihr Herz wie ihre eigene Tochter.
Richard Ryans:
direkt sympatisch, man merkt, dass er Kash sein Vater ist.
Aber auch viele weitere sympatische Familienmitglieder werdet ihr kennen lernen und direkt ins Herz schließen, wie Ava und ihr kleines Baby...

Dann gibt es noch Taylor, bzw. Trent, den Entführer, aber auch ihn und seine Vergangenheit lernt ihr am besten Stück für Stück beim Lesen kennen.

Nebenbei gibt es noch viele weitere gerade auf der anderen Seite des Gesetzes, die eine kurze Rolle in der Story spielen. Sunny, Romero, Marco, Jaime, Byson...


Story:

Juarez, ein hoher Typ im Drogengeschäft, der von Mason und Kash hinter Gittern gebracht wurde, möchte endlich wieder aus dem Knast raus. Eigentlich wollte er sich die beiden Cops vornehmen, die sich undercover bei ihm reingeschlichen haben. Nun hat sich die Lage allerdings geändert. In Rachel, Kash Verlobte, sieht er ein ideale Druckmittel seine Bande außerhalb des Gefägnisses wieder vereinen zu können... Kash & Rachel müssen eine harte Zeit durchstehen, unwissend, ob sie sich je wieder sehen..dabei schien doch endlich alles gut zu werden...


Es war eine tolle Geschichte mit der richtigen Mischung aus Spannung, Humor, Gangs und Rache, Liebe, Hass, Ängsten und Gefühle, die sich erst finden müssen..

Lasst euch entführen!


Fazit:


Gott sei Dank ließ der zweite Teil nicht lange auf sich warten, denn das Ende war damals ja ziemlich fies. Und dann denkt man, man weiß wie es weitergeht, aber nein, das Buch setzt ein Stück weiter vor dem Cliffhanger des ersten Teils an. Zunächst hat mich das doch etwas gestört, aber im Nachhinein war es absolut passend. 

Wir erleben wunderschöne und auch amüsante Szenen bevor es wieder ernst wird. 
Die Fortsetzung hätte nicht besser sein können. Nach Taking Chances waren meine Erwartungen an die Autorin sehr hoch, obwohl es natürlich eine ganz andere Story ist.
Dennoch konnte auch Love & Lies 2 mit meinen Erwartungen mithalten.

Wir bekommen einen wunderbaren Einblick in die Beziehung unserer geliebten Protagonisten Kash & Rachel, lachen mit ihnen und sehen aber auch ihre Schwierigkeiten als junges Paar, was schon einiges hinter sich hat, ich sag nur Blake. Auch Kash sein Beruf zerrt sehr an dem Glück der beiden. 

Dennoch sind sie ein Paar in das ihr euch gleich verlieben werdet. Sie harmonieren sehr gut, sie brauchen sich gegenseitig und natürlich streiten sie sich auch, wie es nun mal in einer guten Beziehung vorkommt.

Besonders niedlich fand ich auch wie Trip, der kleine Hundewelpe, den Weg in ihr Leben gefunden hat und man merkt auch, dass Rachel immer mehr ankommt und wunderbare neue Menschen in ihrem Leben bekommen hat. Zwar fürchtet sie sich noch vor der Zukunft, wer würde das an ihrer Stelle nicht tun, aber man merkt auch, wie sie Stück für Stück immer weiter auftaut.

Die Entführung ließ mein Herz schneller schlagen. Es ist ein großer Teil der Geschichte, der vor allem bei Kash seiner Perspektive sehr emotional geschrieben ist.
Man kann seine Ängste absolut verstehen und man leidet mit ihm. Er gibt sich die Schuld für etwas, das in seinem Beruf nun mal passieren kann und man hat Angst, dass er jetzt zu emotional handelt und noch eine große Dummheit begehen wird.

Bei Rachel merkt man in dieser Zeit sehr deutlich, dass sie nicht weiß warum sie entführt wurde und ob sie Kash jemals wieder sieht. Gut gefallen hat mir auch die neue Perspektive, aus der Sicht einer der Entführer, wobei ich hierzu nicht allzu viel mehr sagen will.
Er hat seine Gründe, aber es ist auch schön zu sehen, wie er dennoch handelt.

Auch Rachel verändert diese Zeit und es scheint, als möge die Zukunft nicht mehr ihren geplanten Weg gehen. Wie Trent, unser Entführer, zu Rachel steht und was er noch alles ins Rollen bringt müsst ihr selbst erlesen, es lohnt sich aber.

Schade, dass es nun vorbei ist. Ich freue mich aber schon sehr auf Trusting Liam und gehe fest davon aus, dass es dabei hauptsächlich auch um Kennedy gehen wird, das kleine nackige Baby :D

Ebenfalls hoffe ich, dass wir noch eine Story zu Mason erleben dürfen, das Ende war ja wie ein kleiner Wink.

Danke an den Heyne Verlag für dieses Rezensionsexemplar

♥♥♥♥♥

Ein paar Zitate:


"Ich möchte für dich sorgen, dich beschützen, dich lieben und für dne Rest meines Lebens mit dir streiten." Seite 23


"Ich verstehe es und gebe dir keine Schuld. Es tut mir leid.
Ich bin hier. Immer. Und ich werde uns nie aufgeben. Ich liebe dich.
>>So fall into me when you´re ready, babe...<<" Seite 281

Kommentare:

  1. Huhu Lisa!
    Ich freue mich dank deiner Rezi nun noch mehr auf das Buch und bin froh, dass ich es schon hier habe!
    Liebe Grüße, Petra von Papier und Tintenwelten

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Petra :)

      dann wünsche ich dir ganz viel Freude beim Lesen, du wirst es nicht bereuen :)

      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
      Lisa

      Löschen