Dienstag, 26. April 2016

Rezension zu Liebesfunken

Make it count - Liebesfunken (Oceanside Love Stories)



Preis: 9,90 Taschenbuch / 4,99 E-Book
Länge: 355 Seiten
Erschienen: 4. September 2015


Zum Autor:



Wenn Ally Taylor nicht gerade an ihren epischen Liebesomanen arbeitet, schreibt sie für ein total angesagtes Magazin in New York City und scheucht eine Armee an Praktikanten durch die Gegend. Sie hat einen super Stil und eine eigene Meinung, trägt immer Nagellack und steht totaaaal auf Kenzo-Stoffe. Am liebsten mag sie Unikate und für die gibt sie gut und gerne auch einige Dollar aus. Sie liebt Filme und Serien, braucht Musik wie der Fisch das Wasser, trinkt ihren Espresso schwarz und bitter (so wie das Leben) und ist mit einem Kerl zusammen, der sie filmreif liebt und ihr jeden Abend die Füße massiert. Sarkasmus ist ihr zweiter Name und Klischees sind nur Teil ihrer fiktionalen Welt. Oder aber sie ist nur eine weitere Identität der deutschen Autorin Anne Freytag.

Sie wollen mehr erfahren? Dann ab zu Droemer Knaur - der Verlag hat nämlich vier der fünf Romane neu aufgelegt.
Weitere Informationen gibt es immer auf www.facebook.de/freytagLiteratur

Mehr über Oceanside auf der Fan-Seite:
https://www.facebook.com/MakeItCountFanpage


Zum Inhalt:


Handlung Liebesfunken

Jahrelang ist Andrew McDougalls Leben eine Aneinanderreihung von Partys, Joints und bedeutungslosen Bettgeschichten mit ebenso bedeutungslosen Frauen – bis er sein Herz an ein Mädchen verliert, das er nicht haben kann, und feststellen muss, dass all das nichts wert ist. Seine unerwiderten Gefühle verfolgen Andrew fast zwei Jahre – bis er auf einer Party Amy begegnet ...

Sie ist tough, unkonventionell und wunderschön, und Andrew ist sofort fasziniert von ihrer undurchdringlichen Art und diesem trotzigen Ausdruck in ihren Augen ...

Doch Amy traut Andrew nicht über den Weg, denn sie kennt sein dunkelstes Geheimnis ...

Oceanside Love Stories
"Make it count" ist eine Serie von Liebesromanen von Ally Taylor und Carrie Price.
Bisher erschienen:


"Make it count - Gefühlsgewitter" von Ally Taylor
"Make it count - Gefühlsbeben" von Carrie Price
"Make it count - Dreisam" von Ally Taylor
"Make it count - Sommersturm" von Carrie Price

Neuauflage bei Droemer Knaur


Meine Meinung:


Cover:

Ein farbenfrohes und wunderschönes Cover was den Blick direkt festhält. Wir sehen unsere beiden Hauptprotagonisten ohne jedoch wirklich zu viel zu sehen. Jeder Leser bekommt einen kleinen Einblick kann sich die Charaktere jedoch immer noch selbst gedanklich ausmalen.

Das Grün bei der Schrift passt wunderbar zu den Farben des Gesamtbildes und alle wirkt besonders hell, was es auch schön im Regal ansehen lässt.

Schreibstil:

Wie auch schon bei den anderen offiziellen Teilen der Make it Count Reihe liest sich der Abschlussband rund um den geliebten Andrew aus Teil 1, der auch in Teil 3 vorkam, wunderbar flüssig und locker. Wir erleben die Story abwechselnd aus der Ich-Perspektive. Zunächst nur abwechselnd aus Amy´s & Andrew´s Sicht, je weiter die Story fortschreitet aber auch aus Michelle´s und Jane´s Sicht.

So bekommt man einen wunderbaren Einblick in die jeweiligen Gefühlswelten und versteht vieles besser.

Auch ansonsten ist der Schreibstil absolut mitreißend und fesselnd. Die Erotik, die Gefühle, und die Dialoge machen unglaublich viel Spaß, sodass man gar nicht genug bekommen kann.. leider ist es aber auch der letzte Teil einer wunderbaren Reihe...

Charaktere:

Andrew McDougalls:

dunkelblondes Haar, Dreitagebart, unwiderstehlicher Duft und vor allem auch unwiderstehliche Augen.

Er mag Oceanside und seine Bewohner nicht mehr, hat den Spaß an seinem Leben verloren...
"Alle haben jemanden. Katie. Amy. Alle. Nur ich nicht." Seite 50

Zur Zeit sucht er auch noch eine Wohnung, am besten wie die WG seiner Freude:

"In dieser WG würde ich mich wohlfühlen. Vielleicht weil jeder von ihnen ein total eigener Typ ist. Sie sind völlig unterschiedlich, aber irgendwie sind sie dennoch alle hier gelandet. Wie Strandgut, das von einer Welle angespült wurde. In dieser Wohnung ist alles echt. Es ist das genaue Gegenteil von Oceanside. Und ich glaube, das gefällt mir am meisten." Seite 66

Aus Band 1 der Make it count Reihe wissen wir von seinen Gefühlen zu Katie, Katie seine Stiefschwester, die er nie haben wird, da sie ihr Glück längst gefunden hat... dann gibt es noch Michelle, Michelle ein wunderbares Mädchen, was ihn von ganzem Herzen liebt, aber Andrew ist halt Andrew. 
Ein Frauenheld, der jedoch seit Katie jegliches Interesse an etwas festem verloren hat..Verloren bis zu dem Moment wo er Amy in der WG Party antrifft.. "Seit Katie weg ist, gibt es nur mich und dieses seltsam leere Gefühl, das kein Joint der Welt vertreiben kann. Ich habe mich so sehr daran gewöhnt, dass ich es gar nicht mehr wirklich bemerkt habe. So, als wäre die Leere ein Teil von mir. Und plötzlich fühle ich mich anders an. Leichter. Fast ein bisschen glücklich. Ich spüre mich lächeln." Seite 27

Ob Amy die Eine ist mit der auch Andrew glücklich werden kann? Ob beide überhaupt zusammen kommen können und was ein Geheimnis aus der Vergangenheit alles anrichten kann, vor allem wenn es villt gar nicht so ist wie man denkt..das erwartet euch in Liebesfunken.


Amy (früher Hastings):
Mitbewohnerin in der Wg bei Will. Sie ist mit Derek zusammen, einem super Kerl den sie gar nicht verdient hat, denn sie weiß ganz genau, dass sie ihn nicht so liebt, wie er sie. Mit Andrew war sie früher auf der selben Schule und hat schon damals für ihn geschwärmt, was sich bis heute nicht geändert hat:

"Ich schlafe mit zwei Männern, Im Grunde ist es noch viel schlimmer. Ich benutze Dereks Körper, um in meiner Fantasie mit Andrew zu schlafen. Das ist doch abstoßend. Ich bin abstoßend." Seite 48


Dennoch hat sie einen Grund Andrew keine Chance zu geben, einen Grund der bisher noch ein Geheimnis ist und den Andrew irgendwann lüften wird.

Sie singt und spielt Gitarre in ihrer Freizeit und auch im Goodluck Club, es ist immer wieder eine Überwindung, aber es befreit die Seele.. "Wenn ich singe, bin ich verletzlich. Das macht mich gut, aber es macht mich eben auch angreifbar, weil ich etwas von mir zeige, das man sonst nie sieht. Einen Teil von mir, der zerbrechlich ist. Und sanft. Ein Stückchen meiner Seele. Meine Achillesferse." Seite 91


Derek Bryson:
rötliches Haar, Bart, Kleidungsstil nah am Möchtegern-Hippster...
Ist mit Amy zusammen und liebt sie, ist immer für sie da, wobei sie sich voll und ganz auf ihn verlassen kann..nur leider liebt sie ihn nicht so, wie sie es eigentlich sollte... und das wird ihm sein Herz brechen.. 

"Weißt du, was mich echt fertig macht?"
"Nein, was?"
"Dass du lieber seine Hure bist als meine Freundin." Seite 276


Michelle:
wasserblaue Augen, schön, klug, große Augen, kleine Nase, makellose Haut. Mit ihr kann Andrew lachen und schweigen, die Zeit genießen, es ist schön, aber für ihn eben nicht mehr..dabei liebt sie ihn über alles und wünscht sich nichts mehr als eine Beziehung mit ihm... ob es wahr werden kann?

"Vielleicht ist Michelle genau die Frau, die ich brauche. Vielleicht nicht für immer. Aber für jetzt." Seite 51
Hoffen wir mal, dass er sie nicht mehr verletzt als notwendig..


Katie:
Wir kennen sie aus Band 1 der Make it count Reihe daher nur ein paar kurze Infos von Andrew:

"Sie scheint glücklich zu sein. Ihre Haut ist gebräunt und ihr langes dunkles Haar fliegt im lauen Wind." Seite 59
Für ihre Story geht es hier zur Rezension!


Zoe & Mike:
Ebenfalls Mitbewohner der WG und ein absolutes Traumpaar, genauso eine Beziehung, eine Beziehung die vor allem echt ist, wünscht sich Amy. Sie ziehen aus der WG aus und überlassen Andrew ihr Zimmer.

Nate:
Mitbewohner der WG und ein toller Freund.

Will:
Guter Freund von Andrew und Mitbewohner der Wg

Und dann gibt es noch ein paar weitere, Dave & Debbie, Jeremy, Jess, Llian, Jane (Die Mutter von Lou und ein Teil des Geheimnisses), Jack (Andrews bester Kumpel)...


Story:


Andrew hat keine Lust mehr auf sein bisheriges Leben. Er will nicht mehr der Sohn seines Vaters sein und auf eigenen Beinen stehen um sich keine Demütigung mehr anhören zu müssen.. aber auch in der Liebe scheint nichts klappen zu wollen. Seine Liebe ist mit jemand anderem glücklich und die Person, die ihn liebt, ist für ihn nicht die Eine. 
Katie hat er damals losgelassen, gerade weil er sie liebt und sie glücklich sehen will, was sie mit ihm nicht geworden wäre.. und Michelle bricht er wahrscheinlich mit seiner Art ihr liebenswürdiges Herz..könnte er sich doch nur in sie verlieben.

Auf einer WG Party seines Kumpels Will trifft er auf Amy. Amy, die wahrscheinlich einzigste Person, die Andrew nicht leiden kann... die Frage bleibt warum.
In Amy´s Vergangenheit gibt es einen Grund und dieser hindert sie daran zu ihren Gefühlen zu stehen... denn auch wenn sie ihn hasst, weil er ihre Familie zerstört hat, so liebt sie ihn zugleich schon seit dem Teenageralter...

Wunderschön und gefühlsvoll, doch was ist, wenn das Geheimnis alles zerstört?

Fazit:

Eine wunderschöne Geschichte die zum Glück noch erschienen ist. Andrew, den wir bereits aus dem ersten Teil der Make it count Reihe kennen, konnte schon dort mein Leserherz erwärmen und ihn jetzt in einem ganzen Buch wieder gesehen zu haben, erfreut wirklich jedes Leserherz der Make it count Reihe. 

Nach Dreisam, eine Story die mich wirklich absolut überzeugt hat, dachte ich dies kann kein Buch mehr überschreiten, aber Andrews Story überbietet selbst dies... in Dreisam waren es die wahnsinnigen Gefühle und Emotionen, die einen an das Buch gefesselt haben, hier bei Liebesfunken, sind es tatsächlich wie der Titel es sagt, die Funken. Die Funken die in der Luft hängen. Funken die die sexuelle Spannung zwischen Amy und Andrew beschreiben und stets für den Leser greifbar sind.
Natürlich weiß man bei einem New Adult Liebesroman meist schon zu Beginn wie die Geschichte enden wird, dennoch ist es spannend zu sehen wie die Autorin die Geschichte verpackt. Und hier ist das absolut toll geworden. Andrew & Amy sind einem direkt sympatisch, man verliebt sich in beide, wenn man nicht schon längst Andrew sowieso verfallen ist.^^ Es war herrlich zu lesen, wie die beiden Katz und Maus spielen, wie die Geschichte zu ihrem Happy Ende kommt.

Ebenso toll fand ich, dass wir in dieser Story viele bekannte Gesichter zu Gesicht bekamen, aber auch die, die die anderen Bücher nicht kennen, werden keinerlei Schwierigkeiten haben in dieses Buch zu schlüpfen und die Protagonisten kennen und lieben zu lernen :)

Zusammenfassend kann ich euch auch dieses Buch der lieben Anne Freytag alias Ally Taylor nur wärmstens empfehlen, besonder wenn ihr das Genre New Adult liebt, so wie ich. Wer die Make Count Reihe kennt muss auch dieses Buch unbedingt kennenlernen. Es ist eine perfekte Abschlussstory die alles aufweist, was ein perfektes Buch bieten sollte - Liebe, Drama, Missverständnisse, spannende, tragische Momente, die einen die Luft anhalten lassen und natürlich auch absolut erotische Momente. 

In diesem Sinne danke liebe Ally Taylor für den gelungenen Abschluss einer tollen Reihe ♥♥♥♥♥

P.S.: Gott sei Dank gab es auch im letzten Teil wieder die tollen Dachszenen.

Ein paar schöne Zitate für euch:

Andrew:
"Warum will ich immer Frauen, die ich nicht haben kann? Warum kann ich nicht einfach mal eine Frau wollen, die mich will? Zum Beispiel die, die gerade neben mir sitzt?" Seite 97

"Michelle ist nicht mein Mädchen. Ja sie ist meine Freundin und sie ist mir wichtig, aber sie ist nicht die Eine." Seite 107

Eine Stelle die mich wirklich traurig machte, traurig, Andrew so am Boden zerstört zu erleben:
"Nein, warte, das war noch nicht alles!" Seine Augen schimmern. "Amy hat gesagt, dass ich außer dem Geld von meinem Dad nichts zu bieten habe" - eine Träne läuft über seine Wange und er wischt sie hastig weg - "und dass..." - seine Stimme bricht - "dass ich ein Versager bin..." Seine strahlendblauen Augen schimmern glasig. "Wahrscheinlich hat sie recht damit." Seite 305

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen