Donnerstag, 28. April 2016

Rezension zu Love vs. Fight - Nick (1)






Preis: 0,99 Euro E-Book / 9,99 Euro Taschenbuch
Länge: 286 Seiten
Erschienen: 1. Mai 2016


Zur Autorin:


D.L. Andrews ist eine deutsche Autorin, die 1983 im Saarland geboren wurde und bis heute dort lebt. Gemeinsam mit ihrem Ehemann und ihren beiden Söhnen genießt sie das Leben. Mit dem Schreiben hat sie erst 2014 begonnen und alles fing mit einer Fanfiction an! Als leidenschaftliche Leserin wuchs der Wunsch, selbst eine Geschichte zu schreiben und so entstand ihr Erstlingswerk ‚Never is a long time‘. Weitere Projekte sind in Planung.

Weitere Bücher von ihr:




Zum Inhalt:


Tausend Gedanken, tausend Gefühle, tausend Träume - und nur ein Herz, das alles bewältigen muss.

Nick und sein Bruder Ben leben für den Fußball … zumindest so lange, bis Ben brutal aus dem Leben gerissen wird.

Nick, der glaubt eine Mitschuld am Tod seines Bruders zu tragen, droht an seinem Selbsthass zu zerbrechen. Er schwört Rache und landet schwer verletzt im Krankenhaus, wo er erst Tage später wieder erwacht. An seinem Bett sitzt eine junge Ärztin, die ihn augenblicklich fasziniert. Auf unerklärliche Weise fühlt er sich ihr verbunden und tatsächlich gelingt es Vicky, Nick zurück ins Licht zu führen, nachdem er in der Dunkelheit gefangen war.
Werden sie das Unmögliche möglich machen?
Oder ist am Ende Blut doch dicker als Wasser?

Dies ist der erste Teil einer Reihe. Die Bücher sind jedoch in sich abgeschlossen und können unabhängig voneinander gelesen werden.



Meine Meinung:


Cover:
Na meine Lieben, was meint ihr?!

Ist das nicht ein tolles Cover. Alles passt perfekt zusammen und wirkt wunderbar.
Mir gefällt auch besonders die Farbwahl, das dunkle ist sehr passend zum Thema. Insgesamt sehr stimmig und es weckt absolut die Neugier auf den Inhalt. :)


Schreibstil:
Mein erstes Buch von der Autorin und es las sich wie im Flug. Die Story ist wunderbar locker und leicht zu lesen, abwechselnd aus der Ich-Perspektive der beiden Charaktere, wodurch man wunderbar einen Einblick in beide Seiten bekommt.

Die Autorin lässt direkt zu Beginn schon eine Bombe platzen, sodass der Leser sich nach wenigen Seiten schon nicht mehr losreißen kann, ob man will oder nicht. 
Der Tod von Nick´s Bruder Ben schockiert, aber lässt auch hoffen, dass Nick vielleicht sein Leben ändert. Wenn nicht seinetwegen, dann vielleicht seiner Mutter zu Liebe oder kann wenigstens die liebe Vicky ihn dazu bewegen?

Eine absolut gefühlsvolle Story, die unter die Haut geht.

Charaktere:

Nick Berger:
28 Jahre alt, ca. 1,90m groß, dunkelbraune Augen, für Vicky Rehbraune Augen, geht mit seinem jüngeren Bruder Ben zu jedem Spiel des FC Dortmunds als Fighters, die sich danach auch gern mal mit den Fighters/ Holigans des Gegners prügeln..
Beruflich ist er Grafikdesigner.

Der Tod seines jüngeren Bruders ist für ihn unverständlich. Er macht sich große Selbstvorwürfe, so sehr, dass er sogar beinahe in ein Selbstmordkommando rennt, indem er sich in die Höhle des Löwen begibt. Die Stammkneipe der Gelesenkirchner Fußball-Fans - die Gruppe, die Ben auf dem Gewissen hat. 
Und wie soll es anders sein, fällt er natürlich auf und landet im Krankenhaus... erst die wunderschöne Ärztin Vicky scheint ihn wieder zurück zu holen und lässt ihn erkennen, was für einen Scheiß er gemacht hat, vor allem welche Sorgen er seinen Eltern so kurz nach dem Tod ihres jüngsten Sohnes auch noch aufgepackt hat. 

"Es fühlte sich an, als sei mein Herz durch sie wieder zum Leben erweckt worden und nun gab es etwas, wofür es sich lohnte, den Weg zurück ins Leben zu finden." 58%

Beide können sich nicht erklären warum sie sich so gegenseitig anziehen, aber sie wagen es. Sie wagen sich näher kennen zu lernen und den gemeinsamen Schritt in die Zukunft.. am meisten hat er jedoch Angst Vicky vom genauen Tod zu erzählen, denn wie auch seinen Eltern konnte er es auch ihr noch nicht erzählen...

In ihrer Beziehung scheint erstmal alles gut, aber was ist wenn der kleine Bruder von Vicky auch ein Fußball-Fighter ist? Nick will ihr helfen ihn dazu zu bringen damit aufzuhören. Er weiß mittlerweile wie scheiße das ist und hat seit Ben´s Tod damit abgeschworen.. somit will er nicht länger die Sorge seiner Liebsten um ihren Bruder mit ansehen... doch ein Moment kann alles verändern..


Vicky Schwarz;
Ärztin, blaue Augen, blonde Haare 

"Vicky war warmherzig, selbstbewusst, zielstrebig und hatte einen wundervollen Humor, mit dem sie mich heute mehrmals zum Lachen gebracht hatte. Außerdem brauchte sie nur zu lächeln und alles um sie herum verblasste, rückte vollkommen in den Hintergrund. Sie war mein Licht, in einer Dunkelheit, aus der ich noch vor einer Woche keinen Ausweg hatte finden können." Nick über sie 53%

Vicky holt ihn aus seiner Trauer zurück, und das merkt sie auch.
"..was ich in seinen erkannte, ließ mich zerspringen. Reine Zuneigung, pures Verlangen und, was mir einerseits Angst machte, anderseits Glückswellen durch meinen Körper schoss, war bedingungslose Liebe." 57%

Sie ist glücklich mit Nick, nur die Sorge um ihren Bruder Mick nagt noch schwer an ihr. Auch er ist ein Fighter wie Nick und kommt immer wieder verletzt von Spielen zurück.. sie hat große Angst auch ihn eines Tages daran zu verlieren, dabei hat sie doch nur noch ihn.



Ben Berger:
Er ist der jüngere Bruder von Nick, um genau zu sein 5 Jahre jünger. Mit 17 Jahren wollte er ebenfalls mit Nick zu den Spielen gehen und zusammen mit Elias, Nick´s besten Freund, sind sie ein tolles Dreiergespann...bis zu jenem Tag, doch warum musste es ausgerechnet ihn treffen? Warum schlägt jemand einen ohne Grund zu Tode und dann auch noch Ben, der sonst immer super im Kampf war? Warum?...

"Ben war in vielen Dingen wie ich, und wenn er sich etwas in den Kopf gesetzt hatte, konnte ihn auch niemand davon abbringen." Nick über ihn 8% / Position 167 im Kindle


Elias:
ca.1,90m groß, dunkelblonde Haare, muskulös, gutaussehend, braune Augen, der beste Freund von Nick, aber auch ein guter Freund seines jüngeren Bruders Ben. Die drei waren seit mehreren Jahren so gut wie unzertrennlich..
Nick und er kennen sich seit fast 20 Jahren aus der Schule und sind seitdem beste Freunde. Er weiß, wie dreckig es Nick gibt und wie sehr er sich selbst fertigmacht, da er glaubt, es sei seine Schuld gewesen...


Story:
Nick ist nicht mehr der, der er war. Der Tod seines jüngeren Bruders macht ihn fertig. Man könne meinen er wandelt nur noch wie ein Geist umher, wartet auf den Augenblick der Rache und die eigene Erlösung im Tod. Nichts und Niemand scheint ihn und seine Trauer durchbrechen zu können, nicht mal sein bester Freund Elias, der ebenfalls ein Freund von Ben war und auch mit dem Tod zu kämpfen hat. Schließlich war er auch an jenem Tag dabei... alle machen sie große Sorgen um Nick, welche nicht unbegründet sind, wie man am Tag der Beerdigung feststellt... wer sonst wäre so bekloppt und hiernrissig sich ausgerechnet in die Stammkneipe der gegnerischen Fans und des Erzrivalen Gelsenkirchen zu begeben, nur um dann erst Tage später im Krankenhaus aufzuwachen... dort sitzt immer wieder eine junge Ärztin an seinem Bett, eine Frau von der er sofort fasziniert ist, eine Frau die vielleicht wieder Licht in sein Leben bringen kann, eine Frau die das Schicksal im geschenkt hat.. aber was ist wenn sie nicht nur das Licht zurück bringt, sondern auch die Dunkelheit?

Ein kleines Zitat für euch:

"Was ist das hier zwischen uns?" murmelte er und blickte mir tief in die Augen, als ob er darin nach einer Antwort suchen würde. Ich schluckte, ehe ich leicht den Kopf schüttelte. 
"Ich habe keine Ahnung, aber was immer es ist, es soll niemals enden." 56 %


Fazit:


Erstmal vielen lieben Dank an die Autorin, dass ich die tolle Story bereits vorab lesen durfte. Es hat mir wirklich sehr viel Freude bereitet und war auch binnen zwei Tage durch :)

Allein das Cover weckt schon die Neugier des Betrachters. 
Vicky und Nick sind zwei sehr sympatische Charaktere, die liebevoll und detailliert von D.L.Andrews gezeichnet wurden. Ihr werdet sie direkt in euer Herz schließen und mit ihnen fühlen und leiden.

Ich muss gestehen, dass es mein erstes Lesevergnügen der Autorin war, aber definitiv nicht mein letztes, besonders auf die folgenden Stories rund um Elias und Mike freue ich mich schon sehr.
Wenn ihr noch auf der Suche nach einer tollen Story fürs Wochenende seid, dann schnappt euch diese Geschichte.
Euch erwartet eine tolle Mischung aus Drama, Spannung, Liebe und Erotik, verpackt in einem nicht unbedingt alltäglichen Thema. Vielleicht auch ein Thema vor dem sich viele Autoren scheuen, denn wir wissen der Tod ist ein schwieriges Thema, wobei jeder anders mit ihm umgeht. 

Denkt bitte immer dran, dass Bücher nicht immer ein Abbild der Realität sein sollen, sondern für uns Leser zum Träumen gemacht worden sind. Genau das solltet ihr auch hier im Hintergrund behalten...warum? Weil es auch hier um den Tod eines lieben und wichtigen Menschen geht und es einige vielleicht wurmen wird, wie das Ende sein wird. Dennoch ist es eine Geschichte und da kann das Ende sein wie es ist....

Klare Leseempfehlung von mir ♥♥♥♥♥

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen