Dienstag, 9. August 2016

Rezension zu Into the Playroom (1) - Just

Into the Playroom - Just (1)



Preis: 1,99 Euro E-Book
Länge: 87 Seiten
Erschienen: 4.Juli 2016


Zur Autorin:

Geboren wurde ich in Essen. Nach mehr als 11 beruflich bedingten Umzügen lebe ich mit meinem Mann und meinen 6 Kindern in einer kleinen Stadt im Westmünsterland. Ich schreibe Liebes- und Unterhaltungsromane aus den Bereichen Erotik, Fantasy und Young Adults.  Mehr als 25 Jahre arbeitete ich als Steuerfachangestellte, bevor ich Schreiben zu meinem Beruf machte. Mein großes Hobby ist die Fotografie. Zu meinen größten Erfolgen gehört die 5-teilige Serie "Rhys by night", die ab Mai 2015 ebenfalls im Droemer Knaur Verlag erscheinen wird. Ebenso die abgeschlossene Reihe "Jaden". Kajsa Arnold ist eines von mehreren Pseudonymen. Ebenso schreibe ich unter dem Namen: Rhiana Corbin und bin Teil des Autorenteam Skylar Grayson. Mehr zu meinen Veröffentlichungen, die sich bereits mehr als 250.000 mal verkauft haben, erfahren Sie unter: Bücher!


Zum Inhalt:

Dies ist der 1. Teil einer 5-teiligen Gay-Romance-Serie! 

Norman Godwin, Manager der Rockband „The Right Things“ und Besitzer eines SM-Clubs in San Francisco, wird ermordet. Ltd. Raid McCoy vom SFPD bekommt zusammen mit seiner Partnerin, Luna Romero, den Fall zugewiesen. Ein erster Verdacht fällt auf Tate Glover, dem Sänger von „The Right Things“. Vom ersten Augenblick an fühlt sich Raid zu Tate hingezogen, doch dieser ist ein charismatischer Mädchenschwarm. Oder entwickelt sich da mehr zwischen Raid und Tate? Setzt Raid vielleicht sogar seine Karriere aufs Spiel? 

Weitere Teile in Arbeit: 

Into the Playroom - One (erschienen) 
Into the Playroom - More (September 2016) 
Into the Playroom - Try (Oktober 2016) 
Into the Playroom - Now (November 2016) Bonus-Teil




Meine Meinung:


Cover:

Ein sehr ansprechendes und passendes Cover zur Story und zum Titel. Mir gefällt besonders der dunkle Hintergrund in Kombination mit dem beschienenden männlichen Körper und der knalligen Titelschrift sehr gut. Es macht direkt Lust auf eine heiße und spannende Story.


Schreibstil:

Ach meine Lieben was soll ich bloß noch sagen? 

Ihr kennt mittlerweile bestimmt meine Herzensangelegenheiten-Seite, wo alle Stories der lieben Kajsa und ihrem Ehemann von mir vorgestellt werden, Interviews erscheinen werden und und und.. und auch diese tolle und vielversprechend neue Reihe, stammt aus der Schreibfeder der lieben Kajsa Arnold, die unter Pina Delacruz eine neue Seite zeigt.

Warum diese Abgrenzung?
Ganz einfach um ihren Lesern von Anfang an klar und eutlich zu zeigen, dass es sich bei Pina Delacruz um ein neues Genre dreht, Gay Romance. Ein Genre was vielleicht nicht jeder gerne liest, so aber von Anfang an keine Missverständnisse entstehen können.
Mir gefällt es jedenfalls sehr gut.

Die Geschichte liest sich im ersten Teil absolut flüssig und locker. Man wird komplett an die Story gefesselt, sodass ich es gestern Abend in einem Rutsch abgeschlossen hatte. Und auch direkt mit dem zweiten starten musste...

Wir erleben die Story größtenteils aus der Ich-Perspektive, wenn es um unseren Hauptprotagonisten Raid McCall geht, alle anderen wie der Sänger Tate oder auch Raid´s Kollegin Luna erleben wir aus der Erzählerperspektive, was aber ebenso gut erzählt ist wie Raid´s Part.

Die Erotik ist sehr ansprechend, auch wenn es sich um eine Gay Romance Story handelt, gibt es ebenso erotische Momente zwischen einer Frau und einem Mann, somit also nicht nur Gay.

Alle Szenen sind sehr sinnlich und authentisch geschrieben, sodass euch das Lesen viel Freude machen wird.


Charaktere:

Lieutenant Raid McCall
muskulös, gut aussehend, charmant, schwarzes kurzgeschnittenes Haar, Dreitagebart, mind. 1,90 groß, tolles Lächeln, durchdringende blaue Augen, Bild von einen Mann, sexy, hat eine Harley Iron 833, seit 2 Jahren keinen festen Freund mehr gehabt

Tate Glover
Sänger der Right Things, einer Rockband, dunkelblonde kinnlange Haare, 1,80m groß, Mädchenschwarm, arrogant, unverschämt gutaussehend, Sixpack, rasierte Brust, wieße Zähne, schwul. grüne Augen...

Norman Godwin:
45 jahre alt, Inhaber des Playrooms (SM-Club) und Manager der Rockband..er wurde tot aufgefunden..er war ebenso schwul..

Luna Romero
Kollegin von Raid, mahangoninfarbenes Haar oft als Zopf, lange Beine, hübsch, sehr weiblich, 
steht angeblich auf Frauen, zumindest seit dem ihre letzte Beziehung zu Ende gegangen ist, die vier Jahre mit einem Anwalt hielt, doch zwischen ihr und dem Gerichtsmediziner Collin Davis scheint sich etwas anzubahnen.. sieht in Raid übrigens einen Bruder, den sie nie hatte und auch umgekehrt..sie würden alles füreinander tun.

Gil Estrada:
relativ klein, ca. 1,75m groß, über 50 Jahre, schon teilweise silber graue Haare, Mitinhaber des Playrooms und der Schwager des toten Norman Godwin, ebenso ein guter Freund des Bürgermeisters.


Story:

Norman Godwin, der Manager der Rockband "The Right Things" und Mitbesitzer des SM-Clubs zusammen mit seinem Schwager, wurde von der Putzfrau tot im Club aufgefunden.

Lieutenant Raid McCall übernimmt zusammen mit seiner Partnerin Luna Romero den Fall und begibt sich auf die Suche nach dem Mörder. 
Doch wer ist der Schuldige? 
In Frage kommen natürlich mehrere unter anderen der Sänger der Rockband Tate Glover.
Doch anstatt rein professionell zu bleiben begibt sich Raid auf ein gefährliches Spiel und lässt immer mehr Nähe zwischen sich und einem womöglichen Mörder zu.. ob das gut gehen kann? Oder ob Raid sich seiner rosaroten Brille schneller als gewollt bewusst werden muss und den Tatsachen in den Augen sieht?



Fazit:

Eine wunderschöne und vielversprechende Story aus einem neuen Genre die wir hier von der lieben Kajsa Arnold zu lesen bekommen.

Raid ist unserer Hauptprotagonist auf der männlichen Seite und man schließt ihn direkt ins Leserherz, aber nicht nur er ist einem direkt sympatisch, sondern auch seine Kollegin Luna.

Mir hat besonders gut gefallen, dass es auch eine Story nebenher gibt und somit nicht nur Raid im Vordergrund steht.

Ansonsten kann ich euch die neue Story nur absolut empfehlen. Sie ist authentisch, lebhaft, packend und sehr sinnlich. Viele Gay Romane habe ich zwar noch nicht gelesen, aber von Pina Delacruz werde ich auf jeden Fall die weiteren Stories nicht verpassen.
Wobei ich auch schon mitten im zweiten Teil stecke ;)

Hierfür natürlich ♥♥♥♥♥


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen