Dienstag, 30. August 2016

Rezension zu Velvet Lips

Velvet Lips



Preis: 2,99 Euro E-Book/ Taschenbuch folgt
Länge: 163 Seiten
Erschienen: 23. August 2016


Zur Autorin:

Louisa Beele


Louisa Beele ist das Pseudonym, unter dem ich meine Geschichten veröffentliche. Gleich mein erstes Buch »Hin und ... weg von dir« wanderte auf Platz 1 der Ebook-Besteller, wovon ich noch immer völlig überwältigt bin.
Anders als viele Autoren schreibe ich nicht schon seit Ewigkeiten, sondern habe nach einigen Versuchen in meiner Jugend eine längere Pause eingelegt. Bücher von völlig unterschiedlichen Autoren haben zwar immer einen großen Stellenwert in meinem Leben eingenommen, doch erst vor drei Jahren habe ich selber so richtig mit dem Schreiben begonnen.
Mit meiner Familie lebe ich im Bergischen Land in Nordrhein Westfalen und versuche weiterhin Geschichten zu erschaffen. Manchmal fällt es mir schwer, an etwas anderes zu denken oder etwas anderes zu tun, bevor ich selber weiß, wie sie enden.

Alle Neuigkeiten findet ihr hier:
www.louisabeele.net


Zum Inhalt:


Ohne einen Dollar – dafür jedoch mit Mietschulden und einer pflegebedürftigen Großmutter – steht die junge Carey vor dem Nichts.

Nur einen Abend später findet sie sich auf der Geburtstagsparty des attraktiven Ryan als vermeintliche Stripperin wieder. Nachdem sie den anfänglichen Schock überwunden hat, nutzt sie die Situation zu ihrem Vorteil, denn sie wittert eine Chance auf ein bisschen dringend benötigtes Geld. Angespornt durch den Verdienst an diesem Abend lässt sie sich auf das Angebot des mysteriösen wie unverschämten Travis ein und wird, ohne es zu ahnen, zu einem Spielball in einer ganz und gar unschönen Angelegenheit. Viel zu spät wird ihr klar, dass sie nur benutzt wird, um eine alte Rechnung zu begleichen.


Meine Meinung:

Cover:

Ein wunderschönes und eigentlich total schlichtes Cover. Aber besonders diese Schlichtheit strahlt eine willkommene Abwechslung auf dem heutigen Büchermarkt aus und macht das Buch umso interessanter, bin schon sehr gespannt, wie es im Regal als Taschenbuch wirken wird.
Die Farbwahl und Motivewahl gefällt mir sehr gut und passt auch sehr gut zum Inhalt der Geschichte.


Schreibstil:

Mein zweite Story der lieben Louisa und ich bin wieder absolut überzeugt von ihr. Der Schreibstil ist sehr angenehm, flüssig und locker, sodass man zügig durch die Geschichte kommt und eigentlich auch gar nicht mehr aufhören mag. Wir erleben die Story abwechselnd aus den Perspektiven unserer beiden Hauptprotagonisten und es war hin und wieder wirklich ein herrliches und amüsantes Lesevergnügen.

Aber auch sonst fehlt der Geschichte nichts, ein toller Mix aus Spannung, authentischen Personen und einer packenden und natürlich auch prickelnden Handlung, wobei man vor allem Carey sofort sympatisch findet und sie einem doch ziemlich leid tut mit ihrer eher bescheidenen Situation.


Charaktere:

Carey Simmons:
20 Jahre alt, vor 2 Jahren die Schule beendet, tollpatschig, lange blonde Haare, hübsches Gesicht, schmaler gut proportionierter Körper, lange kräftige Beine, hübsch, warme braune Augen, sie kümmert sich um ihre Großmutter Milly und jobt nebenher hin und wieder im Cafe..
Sie ist eine junge sympatische Frau, mit der es das Leben zur Zeit nicht gerade einfach meint. Allein gelassen von der eigenen Mutter mit einer pflegebedürftigen Oma muss sie sich durchs Leben schlagen und von Penny zu Penny in der Hoffnung auch im kommenden Monat noch ein Dach über dem Kopf zu haben und einen gefüllten Kühlschrank..aber sie ist keine Frau, die so einfach aufgibt oder sich für irgendetwas zu fein ist...

Milly:
Großmutter, 89, nicht mehr in der lage ihren Alltag eigenständig zu bewältigen, klein, gebrechlich, die Mutter von Carey´s Vater, der vor ein paar Jahren bei einem Autounfall gestorben ist.

Mutter von Carey ist zurzeit als Kosmetikberaterin tätig und hat beide nun sitzen gelassen, um mit ihrem Freund von Vorne anzufangen..

Ryan Evans:
groß, gut gebaut, sportlich, blonde Haare, tiefblaue Augen, lange Wimpern, Posten als stellvertretender Geschäftsführer, den er sich hart erarbeitet hat.. er hat Geburtstag und alles beginnt mit einem amüsanten Missverständnisses..

Er ist das Gegenteil zu Carey, er hat ein gutes Leben und kann sich leisten was er will, auch wenn er dafür auch viel geleistet hat.. er genießt sein Leben in vollen Zügen..

Travis Clark:
Besitzer des Stripclubs The Black Fog, , schwarze Haare, einschüchternd, mächtig, hart.. und auf Rache aus...er ist vorbestraft und saß bereits 2 Jahre im Knast

Taylor, Bob, Jake, Kelly... Nebencharaktere


Story:


Carey hat mich 20 Jahren ihr Leben noch vor sich, doch leider sieht es zur Zeit nicht besonders rosig aus. Ihre Mutter hat sie und ihre Oma verlassen, so liegt es nun an Carey sich sowohl um die pflegebedürftige Oma als auch um Geld für den Alltag zu kümmern...

Durch ein Missverständnis steht Carey am darauffolgenden Tag vor der Haustür des gutaussehenden und wohlhabenden Ryan Evans, wo aus einer eigentlichen Kosmetikparty plötzlich eine Stripeinlage wird. Eine Stripshow, die Carey eine super Chance ermöglicht und sie zu einem Spielball in mitten einer weitzurückliegenden Geschichte werden lässt.. ob Carey noch rechtzeitig wach wird?

Und wer ihr Herz wirklich bekommt bleibt fraglich, Travis - der ihr ein neues Leben eröffnet oder doch Ryan, womit überhaupt erst alles ins Rollen kam?

Fazit:


Meine zweite Story der lieben Louisa und nicht meine letzte. Velvet Lips war von Anfang an absolut packend, spannend und humorvoll. Das Buch rutschte förmlich an mir vorbei und es hat mal wieder unglaublich viel Freude bereitet, sodass das Ende dann doch wieder viel zu schnell kam.

Carey landet durch ein kleines Missverständnis als Kosmetikverkäuferin vor Ryans Haustür nichts ahnend, dass dieser sie für eine Stripperin anlässlich seines Geburtstages hält. Chaotisch, lustig und wirklich amüsant erleben wir auf den ersten Seiten eine Carey, die versucht das beste aus ihrer Situation zu machen, nachdem sie das Missverständnis erst viel zu spät erkennt.

Die Luft zwischen den beiden ist von Beginn an elektrisiert und auch der Leser kann die Bindung der beiden auf Anhieb spüren. 
Zwei reale und sehr sympatische Charaktere, die eigentlich direkt zusammen gehören.
Auch Ryan bekommt Carey nach seinem Geburtstag nicht mehr aus dem Kopf und versucht mehr über die vermeindliche Stripperin herauszubekommen, wobei er sich an seinen "Freund" Travis wendet, ein vermeintlicher Fehler... denn Travis scheint nicht der Freund zu sein, für den ihn Ryan noch immer hält und es beginnt eine längst geplante Rache Fahrt aufzunehmen mit einem ziemlichen hübschen und weiblichen Spielball...

Velvet Lips erzählt eine packende Story mit einem Mix aus tragischer Vergangenheit, Problemen die nie angesprochen wurden und den Nöten einer jungen Frau. Alles Faktoren, die falsche Entscheidungen und jede Menge Rache mit sich bringen...

Zusammenfassend kann ich euch diese durchgehend spannende, abwechslungsreiche und erotische Story sehr ans Herz legen. Eine Story, wobei mir besonders Carey mit ihrer weichen Seite, die sich durchgehend um die liebe Großmutter sorgt, sehr ans Herz gewachsen ist.

Vielen lieben Dank Louisa für diese Geschichte.
Dafür gibt es natürlich ♥♥♥♥♥




Kommentare:

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  2. wieder eine tolle Rezi... die neugierig auf den ganzen Roman macht... ;-)

    AntwortenLöschen