Montag, 19. September 2016

Rezension zu Power Play - Opalherz

Power Play - Opalherz

Power Play: Opalherz von [Paul, Ivy]

Preis: 12,90 Taschenbuch/ 6,99 E-Book
Länge: 292 Seiten
Erschienen: 1.Juni 2016

Zur Autorin:

Ivy Paul wurde 1975 im nebligen Augsburg geboren. Die Nabelschnur der schönen Patrizierstadt erwies sich seither als äußerst reißfest, und so hat sich der Wirkungskreis der zweifachen Mutter nie nennenswert verlagert. Eine Treue, die sich bezeichnenderweise auch auf ihr liebstes Hobby, das Schreiben erstreckt. Sollte eine Schaffenskrise ausbrechen, überwindet sie diese mit ihren zweitliebsten Hobbys: Seife sieden, Anrühren duftender Cremes oder Backen. Beim Schaffen soviel sinnlicher Genüsse dauert es nie lange, bis die Tastatur wieder klappert.


Zum Inhalt:


Rache und der Wunsch nach Vergeltung für den Tod seiner Schwester lassen Isak die Schwester seines Erzfeindes Wayne Durham aufsuchen. Diese ist in Sydney untergetaucht und wird von Isak nur durch Zufall über ihre Leidenschaft für Salsa ausfindig gemacht.
Julie Durham ahnt nichts Böses, als Isak Söderholm in ihrem Seifenladen steht. Schnell gibt sie sich dem düsteren Schweden und seinen lustvollen BDSM-Spielen hin und verliert wider besseren Wissens ihr Herz an den Sadisten. Sie ahnt nicht, dass Isak sie nur in sich verliebt machen, benutzen und anschließend rüde fallen lassen will. 
Bei seinen Intrigen hat Isak jedoch eines nicht berücksichtigt: Die Liebe. Denn nicht nur Julie verliebt sich in Isak, sondern auch er verfällt den Reizen der warmherzigen Seifensiederin. 
Als Julie von einem Stalker belästigt wird und in Gefahr gerät, ist Isak zur Stelle, um sie zu beschützen. Doch er kann keine wahrhafte Beziehung mit ihr eingehen, solange Julie nicht die Wahrheit kennt ...

Ein romantischer BDSM-Roman.


Meine Meinung:

Cover:


Ein wunderschönes Cover. Mir gefällt sowohl die Farbwahl als auch das Paar auf dem Cover. Es strahlt Sinnlichkeit und Verlangen aus, also absolut passend zu einer absolut erotischen Story.


Schreibstil:


Es war mein erstes Lesevergnügen mit Ivy, aber nicht mein letztes, zumal danach direkt Colors of Beauty verschlungen wurde. ;)

Ivy Paul schreibt absolut sinnlich, bildlich und fesselnd. In einer erotischen SM-Story weiß sie ganz genau, wie man das Kopfkino auf Hochtouren bringt. Die Szenen sind weder langweilig noch plump, im Gegenteil, gerade in den erotischen Momenten merkt man die Liebe mit der die Autorin an ihre Geschichten geht.

Isak und Julie waren dabei zwei sehr detaillierte und authentische Persönlichkeiten, die man direkt mochte, wenn auch den einen mehr als den anderen ^^
Ihr werdet mit ihnen fühlen, lachen, leben und weinen. 


Story:


Isak hat einen riesen Hass Auf Wayne Durham, den Bruder von Julie. Er ist der festen Überzeugung, dass Wayne Schuld am Tod seiner Schwester Greta ist und sie ohne ihn noch am Leben wäre. Er schwört Rache und hat auch einen genauen Plan, wie diese Aussehen soll.

Julie, die Schwester von Wayne, soll Teil seiner Rache werden.
Diese hat ihren eigenen Seifenladen in Australien und ist Salsatanzlehrerin.. bei einem Besuch in ihrem Seifenladen nutzt Isak die Chance Julie näher zu kommen... 

Schnell muss Isak merken, das Rache nicht immer so einfach ist, wie man meint.. was ist wenn das Herz plötzlich mitspielen will? Aber auch sonst wird es drumherum nicht langweilig, was genau geschieht möchte ich nicht spoilern ;) es wird aber spannend denn auch ein Stalker treibt sein Unwesen!

Lasst euch auf eine spannende Reise ein, mit heißen Szenen, tollen und authentischen Charakteren und einer fesselnden Story.


Fazit:


Es war mein erstes Lesevergnügen mit der lieben Ivy Paul aber gewiss nicht mein letztes.
In Power Play - Opalherz geht es um Isak Sölderholm und Julie Durham, wie man anderen Rezensionen entnehmen kann, kennen einige diese bereits aus Sweet Sins - Fesselnde Blicke.

Doch auch ohne dieses Vorwissen, wie ich, kann man die Geschichte wunderbar lesen.
Isak möchte seine tote Schwester Greta rächen, wobei sein Plan nicht gerade nett klingt.
Denn schließlich nutzt er eine völlig unbeteiligte Person um seine Rache zu verüben. Und diese unbeteiligte Person ist Julie.

Euch erwartet in der neuen Story der lieben Ivy Paul ein packender und absolut erotischer Roman im BDSM Genre. Es gibt jede Menge heiße und sinnliche Szenen, packende und authentische Charaktere, die man schnellstmöglichst näher kennen lernen möchte und hinter deren Fassade man gerne schlüpfen möchte und natürlich eine spannende Story. 

Es ist eine sehr liebevolle gespickte Geschichte, die sowohl traurige als auch Herz erwärmende Momente hat und euch beim Lesen einfach viel Freude bereiten wird. 
Kaum angefangen muss man einfach wissen wie die Geschichte mit Isak und Julie endet, ob es Julie, eine sehr sympatische junge Frau, es schafft, Isak, einen stark verletzten jungen Mann, durch ihre ehrliche und zauberhafte Art wieder zurück ins Leben zu holen und sein verschlossenes Herz wieder zum Leben zu erwecken.

Zusammenfassend möchte ich der lieben Ivy für viele schöne Momente danken, ich habe mit den Protagonisten mitgelitten, gefiebert und auch gelacht. Es war ein toller rund um Mix verpackt in einer schönen und erotischen SM-Story, die euch von Vorne bis Hinten fesseln wird.  ♥♥♥♥♥


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen