Sonntag, 30. Oktober 2016

Rezension zu The Affair of the devil 3

The Affair of the Devil - Forgiveness (3)



Preis: 3,99 Euro E-Book
Länge: 363 Seiten
Erschienen: 26.Oktober 2016



Zum Autor:
Lucy Stern stammt aus dem Norden Deutschlands und ist dieser Region bis heute treu geblieben. Es zieht sie zwar regelmäßig in ferne Länder, ihre Heimat blieb aber stets in der Region Hannover.
Sie liebt es, Liebesgeschichten zu schreiben, die ein wenig "anders" sind und bei denen es ihr Spaß macht, sich in eine möglicherweise etwas ungewöhnlichere Konstellation hineinzudenken.

Alle 2015 erschienenen Titel außer "Desire - Addicted to you" wurden überarbeitet und mit neuem Cover veröffentlicht.

Erschienene Reihen (in Arbeit):

Twin Love 01 (Überarbeitet)
Twin Love 02 (Überarbeitet)
Twin Love 03
Twin Love 04 (coming 2016)

Harvard Reihe:
Destiny - Beloved Enemy, Beloved Stranger
Desire - Addicted to you
Trust - You are Mine (coming 2016)

Aurora-Reihe:
Stracciatella Love 01 (Überarbeitet)
Stracciatella Love 02 (ab Februar 2016 wieder erhältlich)

https://www.facebook.com/Lucy-Stern-Autorin-407293616147950/timeline/


Zum Inhalt:

Finale der "Affair of the Devil" Trilogie

Was würdest du tun, wenn dein Leben für immer verloren scheint? Wenn jeder, der dir nahe steht, nur seine eigenen Ziele verfolgt? Wenn du in etwas hineingezogen wurdest, das deine Kräfte und Fähigkeiten übersteigt?

Würdest du kämpfen oder kapitulieren?

Aufzugeben liegt nicht in der Natur von Maxine Caldwell, also beschließt sie, es wie ihre neu gewonnenen Verbündeten zu handhaben. Um ihr altes Leben zurückzubekommen, schmiedet Maxine ihren ganz eigenen Plan. Denn wenn der Mann, dem sie ihr Herz geschenkt hat, ihr eines beigebracht hat, dann, das Spiel aus Lüge, Betrug und Verrat nach eigenen Regeln zu spielen.

Doch schon bald steht Maxine vor der Wahl zwischen ihrem alten Leben und dem Schicksal, das ihr zugedacht wurde.

Vorkenntnisse aus Teil 2 Divide et Impera sind nötig, Teil 1 Sins of a fateful Night ist nicht zwingend erforderlich.

Weitere Rezensionen:




Meine Meinung:

Cover:

Ein wunderschönes Cover und dann auch noch in meiner Lieblingsfarbe. Aber auch im Hinblick auf alle Teile der Trilogie passt er sehr schön ins Gesamtbild. Es wirkt magisch, sinnlich und absolut authentisch. 
Passend zur Story rund um Maxine und ihren Mister X...


Schreibstil:

Wie auch die ersten Teile führt uns Lucy flüssig und fesselnd durch die Story. Der Schreibstil ist packend, authentisch und absolut überzeugend. Ihre Erotik lässt das Kopfkino sinnlich auf Hochtouren laufen und auch ansonsten muss ich immer wieder staunen. Selten habe ich eine solche Ausdrucksweise erlebt, die mich so sehr begeistert. Es ist ihr ganz eigener Stil, gekonnt frech, provokatös und immer passend zur Situation.. man kommt sich wie live anwesend vor, könnte dem ein oder anderen zwischendurch gerne mal einen ordentlichen Tritt verpassen und würde Maxine hin und wieder gerne zur Seite stehen. Ein perfekter Mix.
Schlagabtäusche zwischen Maxine und Mister X fehlen auch im letzten Teil nicht und sind doch wirklich jedes Mal wieder ein absolutes Highlight. 

Story:

Maxine hat einiges durchgemacht und weiß so langsam nicht mehr wo ihr der Kopf steht. Wo ist sie da rein geraten? Wer ist Freund, wer ist Feind? Wird sie jemals wieder ein normales Leben zurückbekommen, nicht dass ihr Leben in den letzten Jahren irgendwie normal war...

Nun liegt es an ihr sich zu entscheiden, welchen Weg sie für die Zukunft einschlagen möchte. Sie ist eine starke und kämpferische Persönlichkeit und kämpft um ihr Schicksal.. aber es gibt auch noch Mister X.

Ausgerechnet er hat ihr Herz gestohlen, bei Gott, wieso nur. 
Teil 3 beinhaltet den packenden und finalen Abschluss der Devil Trilogie. Man weiß wer Mister X ist, man lernt die Welt aus einer neuen Perspektive kennen, Simon ist schon ein geiler Kerl, und mum, naja die wirbelt Maxine´s Verständnis von der Welt ganz schön durcheinander...

Es ergeben sich immer neue Fragen durch die Identität von Lucifer und auch Antworten bekommt Maxine dank Simon vor allem.. doch was wird aus Maxine? Hat sie noch eine Zukunft? Wird es einen Krieg geben? Was ist mit dem Stick? Wem kann sie wirklich trauen? Wer ist Mister X wirklich?


Fazit:

Lange habe ich gewartet, endlich durfte ich es lesen :)
Teil 1 und 2 waren ja schon gut, aber dieser Teil war ein würdiges Finale ganz nach Mister X und Maxine.. auch wenn viele seinen Namen schon genannt haben, ich werde es nicht tun. Nur für den Fall der Fälle, das jemand die ersten beiden Bände noch nicht kennt, bzw. vor allem den zweiten Teil.

Dieses Buch kann man gar nicht mehr aus der Hand legen, Lucy fesselt ihre Leser von der ersten Seite an, lässt sie Mister X lieben, aber auch Abgrundtief hassen *na wenn das wörtlich nicht eins A passt*.

Lucys Bücher an sich sind immer toll und lesen sich in einem Rutsch, aber mit dieser Reihe hat sie uns noch einen völlig neuen Stil gezeigt. Einen tollen Stil. Erotisch - packend - spannend .. mit einer unglaublichen Artikulation, die mich echt einige Male vom Hocker haute. 

Der letzte Teil war ein würdiges Finale, wobei Maxine von Anfang an in meinem Leserherz war. Sie ist eine tolle Protagonistin, und eine die niemals aufgibt - pure Kämpferin. Und eins muss man ihr lassen, sie hat schnell gelernt von ihrem Meister ;) wenn ihr wisst, was ich meine :D

Wer ein schwaches Herz hat, sollte lieber auf den Blutdruck achten, denn diese Reihe ist nichts für schwache Nerven. Alleine Maxine und Mister X sind immer wieder ein kleines Highlight.. wie die beiden sich manchmal benehmen, einfach nur herrlich. Mister X ist halt einfach ein höllischer Kerl. Ob man ihn hassen oder lieben soll ist jedem selbst überlassen, aber eins von beiden allein ist echt schwierig..

Ein süßes Highlight gibt es zweimal in Form von je 4 Beinen, echt niedlich, danke Lucy. Die Beiden haben mein Leseherz erwärmt, so ein kleiner Wolleknoll liegt nämlich bei uns auch :)

Für mich ist diese Reihe und vor allem auch dieser Teil eine ganz klare Leseempfehlung, es mag sein, dass es nicht Jedermanns Geschmack ist, aber meinen hat Lucy eindeutig getroffen.
Teil 3 war der Beste von allen, am spannendsten, am packendsten und am heißesten und nun ist es leider vorbei, schade irgendwie. The Affair of the Devil ist mir nämlich sehr ans Herz gewachsen.
Lucy, ich will mehr. Mehr von solchen Stories, Gott sei Dank hattest du Erbarmen mit deinen Lesern und hast dein allererstes Buchbaby auf uns losgelassen.
Danke, dass ich die Story lesen durfte ♥♥♥♥♥






1 Kommentar:

  1. ...tolle Rezi... und wieder eine Autorin mehr auf meiner "Will-ich-kennenlernen"-Liste... ;-) von meiner Haben-Will- und Lesen-Will-Liste ganz zu schweigen... seufz...zwinker...

    AntwortenLöschen