Dienstag, 18. Oktober 2016

Rezension zu Naschkatze

Naschkatze



Preis: 0,99 Euro E-Book
Länge: 145 Seiten
Erschienen: 2.Oktober 2016



Zum Autor:



Rose Bloom verschlang bereits in ihrer Kindheit wöchentlich mehrere Bücher. Bis sie selbst das Schreiben entdeckte und ihre eigenen Geschichten mit Buntstiften und viel Fantasie in ihre Schulhefte kritzelte.
Leider verlor sich die Leidenschaft des Schreibens mit der Zeit, jedoch nie die für Bücher und das Lesen!
Bis im Januar 2016 ein Traum sie weckte, der sie nicht mehr losließ. In diesem Monat entstand die erste Szene zu dem ersten Teil der "Bad Girls" Reihe: Gwen&Mike.
Seitdem kann sie nicht mehr mit dem Schreiben aufhören und es werden garantiert noch viele weitere Bücher folgen!

Da auch im Leben die Liebe und die Leidenschaft nah beieinander liegen, schreibt Rose Bloom Liebesgeschichten immer mit einem mehr oder weniger großen Anteil an erotischen Szenen.

Bisher erschienen:

Bad Girls: Gwen&Mike 1 - Mai 2016
Bad Girls: Gwen&Mike 2 - Juli 2016
Bad Girls: Charlotte&Kian - Oktober 2016

Merci Paris, Liebe auf den ersten Klick - September 2016
Naschkatze - Oktober 2016
Hallowe
en Party, Kurzgeschichte - Oktober 2016


Zum Inhalt:

Inklusive Bonuskapitel!

Isas Bäckerei Naschkatze geht mehr als schlecht. Die Misere ihrer roten Zahlen wird immer schlimmer, und sie ist ratlos, wie sie das Unvermeidliche abwenden kann.
Wäre das nicht genug, kommt auch noch Max in ihren Laden. Ein Maklerhai wie aus dem Lehrbuch!
Arrogant, gutaussehend und ohne Gewissen versucht er, mit seinem Kaufangebot Isas Leben zu zerstören, und sie um seinen Finger zu wickeln.
Obwohl er bei näherem Kennenlernen sogar nett sein kann, wird Isa unter keinen Umständen einknicken und verkaufen!
Aber wie kann sie ihre geliebte Naschkatze retten?

Hinweis:
Da die Naschkatze ursprünglich als Bloggeschichte auf der Internetseite www.rose-bloom.de veröffentlich wurde, wiederholen sich die Perspektiven an einigen Stellen aus Isas und Max' Sicht.





Meine Meinung:


Cover:

Ein zuckersüßes Cover, damit meine ich nicht nur den oberen Teil, was auch perfekt zum Titel passt. Die Farbwahl gefällt mir sehr gut, besonders da es meine Lieblingsfarbe ist, aber auch ansonsten finde ich es ein sehr stimmiges und harmonierendes Cover, was einen direkt neugierig macht.


Schreibstil:

Rose Bloom weiß genau wie sie ihre Leser fesseln kann. Ihr Schreibstil ist locker, leicht und flüssig. Man wird von ihre in die Story gezogen und erst nach dem letzten Wort wieder freigelassen, sodass man im Nu am Ende der Geschichte ist.

Es ist ein toller Mix aus Humor, Spannung und Gefühl mit einem bildlichen und authentischen Schreibstil abwechselnd aus den Perspektiven von Isa und Max unseren Protagonisten.


Story:

Diesmal geht es um eine Bloggeschichte. Sie handelt von Isa und Max.
Isa hat eine kleine Bäckerei, die allerdings zur Zeit alles andere als schwarze Zahlen schreibt. Am liebsten hätte sie es schon längst aufgegeben, aber ein Erbe seiner Eltern kann man schlecht aufgeben....

Max ist ein erfolgreicher Markler, der Isa´s Bäckerei und weitere Läden aufkaufen will, im Auftrag seines Chefs. 

Doch Isa bleibt hart und will auf gar keinem Fall an diesen arroganten aber leider auch ziemlichen heißen Markler verkaufen... doch wie soll sie die Bäckerei Naschkatze retten und kann Max vielleicht auch anders? Ist er gar nicht so gewissenlos?


Fazit:

Erstmal muss ich mich ganz herzlich bei Rose Bloom bedanken für das Leseexemplar mit dem ich sehr viel Freude hatte.
Euch erwartet eine schöne Story mit sehr realen und liebenswürdigen Charaktere, die ihr gleich in euer Leserherz schließen werdet.

Zusammenfassend gibt es von mir für euch nur eine klare Leseempfehlung. Wenn ihr auf der Suche nach einer leichten, lockeren Geschichte für ein paar schöne Lesestunden seid, dann macht hier halt. Von Humor über leicht feuchte Augen ist alles dabei :)
Am Anfang ist es vielleicht etwas gewöhnungsbedürftig, dass beim Perspektivwechsel Situationen doppelt vorkommen, man sie einfach nochmal von der anderen Seite erlebt, aber es ist mal etwas Neues. Man gewöhnt sich schnell dran und es ist teilweise wirklich interessant eine Situation nochmal zu erleben.

Insgesamt war es eine super schöne Geschichte, die einen den Alltag komplett ausschalten lässt.

P.S.: Es war mal eine Bloggeschichte! ♥♥♥♥♥



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen