Mittwoch, 11. Januar 2017

Rezension zu für immer ein Weihnachtsmorgen

Für immer ein Weihnachtsmorgen



Preis: 9,99 Euro
Länge: 345 Seiten
Erschienen: 10. Oktober 2016


Zum Autor:

Sarah Morgan startete ihre Karriere bereits als Kind – mit einer Biografie eines Hamsters. Als Erwachsene arbeitete sie zunächst als Krankenschwester, bis sie nach der Geburt ihres ersten Kindes die Schriftstellerei erneut für sich entdeckte. Zum Glück! Ihre humorvollen Romances wurden weltweit mehr als 11 Millionen Mal verkauft. Die preisgekrönte Autorin lebt mit ihrer Familie in der Nähe von London.


Zum Inhalt:

Das Highlight auf Ihrem Weihnachtstisch: Das romantische Finale der Puffin Island-Trilogie

Skylar hat noch nie verstanden, warum der TV-Historiker Alec von allen verehrt wird. Schließlich macht er keinen Hehl daraus, dass er sie nicht mag. Doch als das Schicksal ihr am Ende des Jahres dazwischenfunkt, muss sie Heiligabend ausgerechnet mit ihm verbringen. Und bald stellt Skylar fest: Nicht nur seiner Familie gelingt es, ihr Herz zu berühren. Auch Alec zeigt eine andere, zärtliche Seite von sich. Hat sie sich in ihm getäuscht? Oder ist es nur die verschneite Schönheit von Puffin Island, die sie auf ein Fest der Liebe hoffen lässt?

"Sarah Morgan verzaubert mit Worten."

Romantic Times Book Reviews


Meine Meinung:

Cover:

Ein absolut schönes und weihnachtliches bzw. winterliches Cover, was direkt neugierig auf den Inhalt macht. Mir gefiel besonders die Farbwahl. Das Bild ist eine traumhafte Kulisse, verschneit, beleuchtet und absolut passend.

Schreibstil:

Mein erstes Lesevergnügen mit der Autorin, obwohl bereits das Buch von 2015 bei mir im Regal steht.
Sie schreibt absolut locker, fesselnd und flüssig. Man merkt auch wie viel Liebe und Zeit in ihrer Geschichte, als auch in der Gestaltung der Charaktere liegt. Alle sind absolut real und authentisch und man selbst als Leser kann sich gut in ihre Gefühlswelten versetzen.

Auch die Erotik kommt weder zu kurz noch zu oft. Es wird sinnlich, heiß und mit jeder Menge Gefühl, aber auch spannend und packend.
Insgesamt also alles was eine gute Story braucht.


Story:

Zum Inhalt möchte ich diesmal nichts weiter sagen, da der Klappentext genug verrät und ihr ja schließlich selbst ein paar schöne Momente erleben sollt.

Fazit:

Auch wenn Weihnachten mittlerweile schon rum ist, wollte ich euch meine Meinung zu dieser Story nicht vorenthalten.
Ich habe sie bereits im letzten Jahr gelesen und fand sie sehr schön.

Von Anfang an konnte mich die Autorin in den Bann ihrer Geschichte ziehen. 
Alecs Familie war mir sehr sympatisch und auch Skylar und Alec sind tolle und authentische Charaktere, die man sich direkt im wahren Leben vorstellen könnte. 
Beide verlieben sich ineinander, auch wenn es keiner zugeben mag. Natürlich ist ihr Weg daher nicht der direkteste und die Vergangenheit trägt mit dazu bei, aber gerade das macht doch eine tolle Liebesgeschichte aus. 
Es war schön ihren Weg gemeinsam mit ihnen zu gehen und durch einen lockeren, flüssigen und bildlichen Schreibstil fühlte man sich als Leser wie anwesend.

Die Geschichte ist ein toller Mix aus Gefühl, Spannung und Weihnachten. Eine tolle Liebesgeschichte, die euch sowohl mit sympatischen Charakteren unterhalten wird, als auch mit einer tollen Handlung.
Das Buch ist Teil einer Reihe und auch wenn ich den Vorgänger im Regal stehen hab, muss ich gestehen diesen leider noch nicht gelesen zu haben, was mich aber nicht störte.
Für immer und einen Weihnachtsmorgen entführt euch also in ein schönes weihnachtliches Märchen, eine Liebesgeschichte mit viel Gefühl und einem Happy End.

Ansonsten könnt ihr euch natürlich über alte Gesichter freuen, wenn ihr die Reihe von Sarah Morgan schon kennt. 
Ich kann euch die Geschichte nur empfehlen, denn Sarah Morgan entführt euch in eine gefühlvolle und authentische Liebesgeschichte, die bei den kalten Temperaturen euer Herz erwärmen wird.  ♥♥♥♥♥ 
Danke an den Verlag

 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen